Pferdewelt

Die Pferde, die hier vorgestellt werden, sind ursprünglich alle auf Grund einer Notlage bei uns auf dem Eifelhof Frankenau aufgenommen worden. Hier werden sie zuerst unserer Tierärztin vorgestellt, denn bei vielen neuankommenden „Pferden ohne Vergangenheit“ ist dringend eine medizinische Versorgung notwendig, leider sind unsere Neuankömmlinge oft in einem katastrophalen Zustand. Die Tiere bleiben bei uns auf dem Eifelhof solange es für ihr Wohlergehen notwendig ist.Einige unserer Schützlinge können nach einiger Zeit des Aufpäppelns, enger Betreuung und Pflege dann wieder mit gutem Gewissen in gute und geeignete Hände vermittelt werden. Nur so sind wir im Anschluss wieder in der Lage, neue Notfälle aufzunehmen. Sollten sie nicht in der Lage sein, eines unserer Tiere zu übernehmen, so würden wir uns auch über die Übernahme von Patenschaften für Pferde sehr freuen, da der Pferdetierschutz ein besonders kostenintensives Gebiet ist.

Ablauf einer Pferdevermittlung

Die meisten unserer Pferde sind aufgrund ihres Alters und ihrer Krankheitsgeschichte nicht mehr reitbar und werden daher ausschließlich als Beistellpferde vermittelt. Hierbei steht für uns besonders im Vordergrund, dass unsere Pferde nur in Offenstallhaltung und Pferdegesellschaft vermittelt werden. Für unsere Pferde wünschen wir uns ausgesucht gute Plätze, die Tiere haben alle schon mindestens eine schlechte Erfahrung hinter sich und sollen in der Zukunft nicht mehr in neue Not geraten! Wir suchen daher Plätze in menschlich und finanziell gesetztem und sicherem Umfeld, Lebensplätze sollen es sein. Ein potenzieller Interessent sollte sich, nachdem grundsätzliche Fragen in einem persönlichen Gespräch geklärt sind, zunächst ein wenig mit dem in Betracht kommenden Pferd beschäftigen, es ausgiebig putzen und eventuell mit ihm spazieren gehen. Das gibt uns die Möglichkeit uns ein Bild des möglichen neuen Besitzers zu machen und zu testen,ob die Chemie zwischen Mensch und Pferd stimmt. Die Pferde werden mit einem Schutzvertrag abgegeben, worin die Konditionen wie z.B. Haltung und weitere "Nutzung" des Tieres festgehalten werden und bleiben zunächst Eigentum des Eifelhofs. Die jeweilige Schutzgebühr richtet sich individuell nach dem betreffenden Pferd. Bevor das jeweilige Pferd in sein neues Zuhause umziehen kann, überprüfen wir im Rahmen einer Vorkontrolle die Haltungsbedingungen vor Ort.

Weitere Infos erhalten Sie hier: pferde@eifelhof-frankenau.de