zurück zur Übersicht

Collin

Post von Collin: 08.05.2017, 2 Brief(e)

EKH, Kater, kastriert, 08/2011, ?

Unser bildschöner rot-weißer Kater Collin gehört leider auch zu den scheuen "Phantomkatzen", die wir derzeit bei uns beherbergen. Seine bisherigen Erfahrungen mit Menschen waren also entweder nicht die besten oder sie haben in der sensiblen Prägungsphase im Welpenalter schlichtweg gar nicht erst stattgefunden. Wie auch immer, Collin hat für sich beschlossen, dass er mit Menschen lieber so wenig wie möglich zu tun haben möchte.

Das macht es für uns natürlich nicht gerade eben einfach mit einer möglichen Vermittlung, da wir Collin nicht mal kurz aus der Gruppe herausholen und einem möglichen Interessenten präsentieren können. Meist ist er sogar für uns eher unsichtbar und versteckt sich in einer der vielen Rückzugsmöglichkeiten in seinem Katzengehege, sobald wir es betreten.

Für Collin suchen wir somit echte Katzenkenner, die im Idealfall schon Erfahrungen im Umgang mit einer so scheuen Katze gesammelt haben und die es sich zutrauen, Collin nach und nach aus seiner Reserve herauszulocken. Sehr hilfreich ist es immer, wenn bereits eine dem Menschen zugewandte Samtpfote im neuen Zuhause lebt, an der die ängstliche Katze sich in der ersten Zeit orientieren kann. Der schöne Collin wird sich vermutlich zunächst irgendwo in der Wohnung einen sicheren Unterschlupf suchen und die neue Umgebung von dort aus auf sich wirken lassen. Wir rechnen bei ihm durchaus mit einer längeren Eingewöhnungsphase, bis er sich sicher genug fühlt und anfängt, sein neues Zuhause zu inspizieren. Katzen wie Collin brauchen viel Zeit und Geduld von Seiten des Menschen, denn sie mögen sich nicht bedrängen lassen. Es wird einzig Collin sein, der entscheidet, ab wann er den Kontakt zum Menschen zulässt, ebenso wie er es eines Tages sein wird, der von sich aus auf den Menschen zugeht, um sich eine Streicheleinheit abzuholen. Als typischer Kater fackelt er daher auch nicht lange, wenn ihm etwas nicht passt und zeigt dann durchaus auch schon mal seine Krallen.

Wir sind uns aber sicher, dass es auch die andere, die weiche Seite an Collin gibt und dass er bislang nur noch keinen Grund gesehen hat, sie uns vorbehaltlos zu zeigen. Wir können es ihm aber nicht verdenken, denn er lebt bei uns unfreiwillig in einer Lebensform, die ihm offensichtlich nicht so sehr behagt. Er muss sein Revier mit vielen weiteren Katzen teilen, darunter einige stattliche Kater, die ihm keinesfalls irgendetwas zu schenken bereit sind. Sein neues Zuhause hingegen würde er gerne mit einer netten und coolen Katzendame teilen wollen, die ihm in ihrer Großherzigkeit bereitwillig einen Teil des menschlichen Sofas abzutreten bereit ist. Wir können nicht abschätzen, inwiefern Collin Freigang haben möchten, glauben jedoch, dass er auch mit einem großen, katzensicher vernetzten Balkon zufrieden wäre, wenn die Wohnung dafür im Gegenzug "katzenattraktiv" genug gestaltet ist. Denn auf Dauer will ein junger Prachtkerl wie er sich durchaus beweisen und körperlich betätigen, indem er den Kratzbaum rauf und runter flitzt, wild hinter einer Spielangel herjagt oder mit seiner Ka tzenfreundin herumbalgt. Wohl jede Katze träumt davon, irgendwo ihr ganz eigenes Plätzchen zu haben und dazu noch Menschen, die sie heiß und innig lieben.

Gerade Katzen wie Collin kommen bei uns im Alltag häufig viel zu kurz, denn die Zeit, die wir bräuchten, um sie aus ihrer Reserve zu locken, haben wir oftmals einfach nicht. Wir wissen zwar, was Katzenherzen sich wünschen, doch auch Collin ist leider nur einer von vielen bei uns und so bleibt es oftmals schlichtes Wunschdenken, sich in der Intensität um ihn zu kümmern, die er eigentlich bräuchte. Doch wir hoffen, dass auch für ihn irgendwo ein ganz besonderer Mensch (gerne natürlich auch mehrere) sitzt (sitzen), der (die) bislang einfach nur noch nicht den Weg zu uns gefunden hat (haben). Ein tiefer Blick in Collins meergrüne Augen sollte eigentlich ausreichen, sich schlagartig in ihn zu verlieben. Was ihm derzeit noch an Zugewendet-Sein zum Menschen ein wenig fehlt, macht eindeutig seine Schönheit wett. Mit ihm wird ein ganz besonderer Kater bei Ihnen Einzug halten, der aber niemals mit seiner Liebe bei allen Mensche n, die seinen Weg kreuzen, hausieren gehen wird. Es wird vielmehr IHR Kater sein und wenn er Ihnen einmal sein Herz geschenkt hat, wird sich daran lebenslang nichts mehr ändern. Wer möchte die Aufgabe auf sich nehmen, das etwas spröde Herz von Collin für sich zu gewinnen? Wir sind uns sicher - früher oder später werden Sie feststellen, dass es aus reinem Gold ist …

Collin Collin
Collin Collin
Collin