Post von Zivo

Brief vom: 29.05.2013

Hallo Herr Holtz, Danke für Ihre Mail.

Ja, Zivo zeigt sich von seiner BESTEN Seite.

Meine Tochter war ihm gegenüber die erste Stunde sehr verhalten (sie wollte keinen Hund mehr haben). Ich dachte mir aber, Zivo wird es schon richten. Am ersten Abend haben wir dann beide alleine gelassen und siehe da, ER hat auch ihr Herz im Sturme erreicht.
Er ist eben ein Charmeur!
Morgens meinte Sie ganz STOLZ: ICH habe einen neuen Freund.

Zivo ist sehr auf Futter aus. Ein Brot darf keine Sekunde unbeobachtet auf der Anrichte liegen, da ist ER schneller als der Schall und Schwups ist es in seinem Schlund verschwunden. Mülleimer mag er auch sehr......... könnte ja etwas essbares drin sein.Und die Haustür - hmm - ich war nur kurz draußen da hat er sich die Haustür selbst aufgemacht. Kluger Hund !! Der Nachbar brachte ihn wieder zurück.
Dies war sein erster Ausflug "alleine" im neuen Leben.

In den ersten Nächten bellte er sehr viel,dies hat sich gegeben. Er ist sehr folgsam und lieb. Problemlos fährt er im Auto mit und im Restaurant benimmt er sich sehr gut.

Ein Problem gibt es: ER kann nicht alleine bleiben !!! Hoffe wir bekommen das in den Griff.

Ansonsten kann ich nur sagen: "Er kam, sah und siegte"

Wünsche Ihnen ein schönes, langes Wochenende und viele Grüße aus der Eifel.

Werde Ihnen weiteres berichten.

Alles Gute
Heike Mastiaux-Heinen

Brief vom: 19.06.2013

Hallo Herr Holtz,

hier bin ICH "Zivo", wollte mich einmal persönlich bei Ihnen melden und berichten wie es mir in den letzten Wochen so ergangen ist.

Also..............:
anfangs habe ich meine neue Familie etwas testen müssen, wie z.B.: Brot von der Anrichte stibitzen, Mülleimer kontrollieren (konnte ja etwas Verwertbares zu finden sein). Auch musste ich jede Ecke der Wohnung markieren, sollte kein anderer Hund denken er würde bei dieser Familie noch einen Platz ergattern.
Hier bin ich jetzt der Prinz!

Ich habe ihnen auch gezeigt, dass ich ein Rudeltier bin und da lässt man niemanden alleine (keine Minute). Meine laute Stimme hat SIE anfangs etwas in Panik versetzt, doch....leider nur kurze Zeit, SIE fingen an meine Tests zu ignorieren hmmm !! So habe ich mir gedacht, lass SIE zur Arbeit fahren - Sie kommen eh wieder nach Hause zu mir. Konnte in dieser Zeit Radio hören und ein Nickerchen machen.

Ich kann nur noch nicht sagen wer von beiden hier das Alphatier ist -
ER ist etwas strenger (konsequent nennt man das wohl in der Menschensprache) -
SIE dagegen will mich immer küssen und auf die nette Art disziplinieren.
Geküsst werden mag ich gar nicht – nur wenn ich das will !!!

Zweimal habe ich schon die Sonne, das Meer und den Sand gesehen und das (haltet euch fest) ohne Leine am Strand. Bin natürlich als richtiger Jagdhund erstmals einer Möwe hinterher. Mein Gott was sind diese Viecher schnell. Nachdem meine Familie hektische Klopfzeichen auf den Bauch machte (das ist unser Signal, komm sofort her) und beide hin und her liefen hab ich sie nicht lange schwitzen lassen. Das war natürlich taktisch sehr gut. Für mich gab es eine große Belohnung. Die Holländer sind auch so eine Spezies für sich – immer diese Bemerkungen über mich was ich doch für ein tolles Kooikerhondje bin (habe mich natürlich von meiner besten Seite gezeigt). Da schwellte Herrchen die Brust obwohl er nach außen so tat als wolle er es nicht hören.

Muss langsam etwas auf meine Figur aufpassen, 2kg sitzen mir fest auf den Hüften wo ich doch Modelmaße hatte. Sagt es meinen Kumpels bei euch: Das ist ein cooles Hundeleben! Ahh, bei Fuß gehen, wer braucht so einen Quatsch. Frauchen am anderen Ende der Leine sollte die Füße in die Hand nehmen und schneller laufen. Aaaber ich befürchte, dass sollte ich lernen. Armes Frauchen, ist so arg auf alle viere gefallen, dass sie wie eine gestrandete Robe auf der Sandbank aussah.

Das ist ein kleiner Einblick in mein neues Leben!

Wünsche Euch allen einen schönen Abend, besonders meinen Kumpels die noch keine Familie gefunden haben. DANKE, dass IHR euch so gut um mich gekümmert habt und mir eine Familie gegeben habt die mich hegt und pflegt.

Bis denne, Euer Zivo aus der Eifel nebst Rudel Mensch.

Zivo