Post von Ava

Brief vom: 03.03.2013

Guten Tag liebes Team Eifelhof Frankenau, Guten Tag liebe Frau Dudene,

Ava ist nun bei uns und hat unser Familienleben bereichert.

Aus der anfänglichen Scheu ist Zuneigung geworden, die Ängstlichkeit vor anderen Menschen und Tieren ist noch nicht ganz verschwunden, aber sie wird weniger.

Ava geht morgens, mittags, nachmittags und abends Gassi. Der Nachmittags-Gassigang ist allerdings eher dazu gedacht, sich am Rhein auszutoben, zu üben, wie es ist, im Auto zu fahren und Kaninchenbaulöcher auf Grafenwerth zu erkunden. So kann es passieren, dass Ava vor unseren Augen im Boden verschwindet und wir nur noch ihre Hinterläufe und ihren Schwanz sehen.

Bemerkenswert ist es allerdings, dass Ava sofort kommt, wenn sie gerufen wird. Egal, ob sie gerade einen Schwan entdeckt hat oder einem Vogel hinterherfliegen möchte.

Ein bisschen sind wir noch verwirrt , wenn Ava entgegenkommenden Hunden ihre Zähne zeigt und die Hunde anknurrt, um ihnen dann anschließend zu zeigen, dass sie mit ihnen spielen möchte. Gut, dass die anderen Hundebesitzer uns diese Art der Begrüßung nicht übel nehmen.

Wir haben Ihnen ein paar Bilder von Avas Spaziergängen und Ruhepausen zusammengestellt. Vielen Dank noch einmal für die vielen guten Tipps, die Sie uns gegeben haben und das Vertrauen, dass Sie in uns gesteckt haben, als Sie uns Ava überlassen haben.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag und senden Ihne viele liebe Grüße aus Bad Honnef

Markus + Mine Merz

Ava