Post von Nika

Brief vom: 21.01.2014

Hallo an Alle lieben Menschen und Kumpels im Eifelhof!

Erst mal ein ganz liebes und freudiges DANKESCHÖN!!!!

Seit Mitte April bin ich nun schon in meinem neuen Zuhause und es ist wirklich ein richtiges Zuhause geworden. Anfangs war das Alles noch neu und fremd und ich konnte es irgendwie nicht glauben, doch heute kann ich es Euch von tiefster Hundeseele aus sagen: ICH BIN ZUHAUSE!!!

Es gibt ja nichts schöneres für einen Schäferhund als eine Familie und ein Heim das ich bewachen darf. Genügend Kumpels wohnen auch in der Nachbarschaft, die ich beim spazieren gehen mit Frauchen und/oder Herrchen kennen gelernt habe. Selbst die Zickigsten mögen mich, da ich Ihnen zeige, wie wir Hunde miteinander umgehen können. Hier gibt es Felder, Maare und Wald und mein Herrchen schätze und liebe ich nun inzwischen auch ganz doll. Wir können uns aufeinander echt verlassen! Männer waren ja nie so mein Ding, bei Ihm jedoch habe ich nun Vertrauen fassen können und er spielt auch ganz anders mit mir wie Frauchen - Mann eben - und das genieße ich alles in vollen Zügen.

Wir haben Alle unsere Zeiten für uns Zusammen und jeder auch für sich. Inzwischen habe ich viele Eindrücke gewonnen, was ich darf und besser lassen soll und selbst das Fell bürsten kann ich nun genießen. Sitz, steh, bei Fuß kein Problem mehr und im Frühjahr geht es ab in die Hundeschule.

Von meiner Nase sind Beide sehr angetan und inzwischen habe ich schon 4 Mäuse im Feld aufgestöbert und gefangen. Frauchen findet das nicht so doll und verzieht das Gesicht, ich finde es einfach nur genial!.

Am Kratersee darf ich ins Wasser (gehe aber nur bis zum Bauch) und frei laufen ist das Größte!!! Tja und da sind noch die leckeren Knochen, die Frauchen immer von der Metzgerei mitbringt! Lecker!!!! Frisby Scheiben, genjal sage ich euch, genau so wie Bälle und vertecken spielen.

Der Garten ist ganz eingezäunt und ich darf zu jeder Zeit raus. Am Liebsten liege ich auf der Terasse, von dort aus habe ich alles im Blick!!! Tja und letztens traute sich der Schornsteinfeger nicht aus dem Auto, bis Frauchen mich rief und er verstand, dass ich ja gar nicht böse bin, eben nur richtig gut auf alles aufpasse und meinen Herrchen aufzeige, wenn etwas los ist.

Sie sagt immer, dass ich einen super Job mache und sie mich ganz doll lieb hat, das spüre und sehe ich, wenn wir uns ansehen. Es ist einfach ein tolles Hundeleben, das ich jedem von Euch auch von Herzen wünsche.

Bis bald.

Liebe Grüße von
Nika

Auch einen leiben Gruß auch von mir, dem Frauchen von Nika.

Ich bereue keine Sekunde und bin einfach nur glücklich so eine Seele von Hund gefunden zu haben, wobei Nika ja eher mich damals aussuchte. Wir werden zusammen alt werden und durch dick und dünn gehen. Vielen lieben Dank an Sie alle, daß Sie sich so für die Tiere einsetzen. Im Frühjahr möchten wir wahrscheinlich einen Kumpel oder Kumpeline für Nika bei Ihnen suchen, denn Sie liebt Hunde und Platz genug ist ja. Ich verfolge schon seit geraumer Zeit Ihre Web-Seite und werde mit Nika bei Gelegenheit zu Ihnen kommen, denn Simon könnte gut zu Ihr passen. Das müssen letztendlich jedoch die Zwei untereinander klären. Sie bereichert so unser Leben, ohne Nika können wir es uns nicht mehr vorstellen und sie hat sich ganz toll entwickelt. Verspielt, sehr aufmerksam, gehorsam, lieb frech, verschmust, ein ganz toller Charakter mit stolz gemischt, neugierig und immer verlässlich, eine ganz treue Seele. Es ist alles gut und richtig so wie es ist und ich freue mich auf unseren gemeinsamen ersten Urlaub und die ganze restlich Zeit die Wir zusammen verbringen können.

Viele liebe Grüße und ein gutes Jahr Ihnen Allen,

Beate D.

Nika Nika Nika