zurück zur Übersicht

Amigo (ehem. Pepe)

Post von Amigo (ehem. Pepe): 16.10.2017, 2 Brief(e)

Mischling, Rüde, kastriert, geb. 08/2010, Größe: ca. 40 cm

Pepe sass fast eine Woche neben seiner toten Mutter am Rande der Autobahn, die meisten fuhren daran vorbei ohne sich grosse Gedanken zu machen. Auch eine Tierschützerin von Asoka fuhr jeden Tag zur Arbeit an den beiden Hunden vorbei,aber erst nachdem sie die Hunde auch nach mehreren Tagen gesehen hatte, hielt sie auf dem Randstreifen an, was in Spanien nicht ganz ungefährlich ist. Als sie den verängstigten, abgemagerten Pepe neben seiner toten Mutter sah, hin-und hergerissen, davonlaufen zu wollen und doch bei der Mutter zu bleiben,kamen ihr die Tränen. Ein kleiner Hundejunge,der den einzigen Halt in seinem Leben verloren hatte und noch nicht wusste,welches Glück es war, nun gerettet zu sein und in einen sicheren Ort zu kommen.

Anfangs hat er sich verkrochen, mochte auch nicht richtig fressen, aber als zwei Schülerinnen sich um ihn kümmerten, die öfter ins Tierheim kamen und immer nur noch mit ihm spazieren gingen, wurde es von Woche zu Woche besser.

Vor anderen Besuchern versteckte er sich und deshalb wurde er auch bis heute immer übersehen.Nun ist seine Zeit gekommen, vom Eifelhof aus nach seiner Familie zu suchen, deren Leben er mit Freude erfüllen möchte.

Amigo (ehem. Pepe) Amigo (ehem. Pepe)
Amigo (ehem. Pepe) Amigo (ehem. Pepe)
Amigo (ehem. Pepe) Amigo (ehem. Pepe)
Amigo (ehem. Pepe) Amigo (ehem. Pepe)
Amigo (ehem. Pepe) Amigo (ehem. Pepe)