Post von Penny (ehem. Sera)

Brief vom: 12.08.2013

Liebes Eifelhof-Team,

Penny (bei Ihnen „Sera“) und wir grüßen herzlich aus Köln. Wir sind jeden Tag aufs Neue froh, einander gefunden zu haben. Die erste Eingewöhnungszeit hat prima geklappt. Penny schmust sehr gerne (eigentlich müsste sie nur noch schnurren ;o) ), verwandelt sich aber - besonders in der Dämmerung - zu einer sehr eifrigen Kaninchen- und Taubenbeobachterin (sie sieht dann einem Erdmännchen sehr ähnlich). Über unsere Hundeschule haben wir das Training mit der Schleppleine kennen gelernt. Sollte aus der kleinen Jägerin einmal ein Hund werden, welcher ohne Leine laufen kann? Zur Zeit üben wir in unserem Garten das Zelten... auch hier macht Penny prima mit; sie sollte nur noch lernen, nicht aus Übermut ins Zelt zu beißen...

Penny sollte ja am Kniegelenk operiert werden, aber - hurra - Frau Dr. B.-M. in Mayen meinte, wir könnten zuwarten. Scheinbar hat sich das regelmäßige Gassigehen positiv auf das Gelenk ausgewirkt. In ca. 2 Monaten werden wir sie wieder zur Kontrolle in Mayen vorstellen. In der Zwischenzeit gilt es, Penny vom Wespenjagen abzuhalten; ein Jagd“erfolg“ führte wegen einer allergischen Reaktion zur Tierärztin... Leider sind die Fliegetierchen nach wie vor höchst spannend für Penny. Eine Nachkontrolle der Mittelmeerkrankheitswerte zeigte zwei Ergebnisse, die mit etwas Abstand noch einmal kontrolliert werden müssen. Hoffen wir das Beste!!!

Wir werden weiter berichten!
Herzliche Grüße von Penny, Karla, Susanne und Thomas

Penny (ehem. Sera)

Brief vom: 08.06.2015

Liebes Frankenau-Team,

Penny (zuvor "Sera") ist nun schon seit 2 Jahren bei uns und bereichert jeden Tag auf's Neue unser Familienleben! Sie hat sich zu einem lieben, "schmusigen" und lustigen Familienhund entwickelt; manchmal ist sie richtig albern :o) Oft können wir unser Glück, sie gefunden zu haben, gar nicht fassen! Wir haben unsere Hundeschulbesuche beibehalten und irgendwann wird es vielleicht auch mit dem richtigen Freilauf klappen. Manchmal besuchen wir einen eingezäunten Freilauf, wobei Penny oftmals genervt von anderen, lärmenden Hunden ist. Vielmehr würde sie lieber ihrer eigenen Nase folgen ;o) Über ihre Vergangenheit lässt sich ja nur spekulieren, aber sie gehört auf jeden Fall zur Anti-Jäger-Fraktion; selber jagen könnte super sein (wenn sie denn dürfte...) aber Schüsse, Knallgeräusche, Gewitter, Silvester o.ä. verängstigen sie immer noch sehr. Aber auch hieran arbeiten wir. Auf Anraten unserer Tierärztin haben wir im letzten Sommer nun doch das eine Bein operieren lassen; es hat alles sehr gut geklappt, Penny läuft einwandfrei; hoffen wir, dass ihr und uns das andere Bein erspart bleiben wird.

Hier kommen einige Bilder vom frohen Hund:

Penny (ehem. Sera) Penny (ehem. Sera) Penny (ehem. Sera) Penny (ehem. Sera)

Brief vom: 10.02.2018

Liebes Eifelhof-Team,

kaum zu glauben, aber unsere Penny (bei Ihnen Sera) wird/ist nun schon 6 Jahre. Wir sind jeden einzelnen Tag überglücklich, sie bei uns zu haben!

Gemeinsam unterwegs zu sein - mit ihrer Familie, ist für Penny das Größte! Anbei ein paar recht "frische" Fotos.

Wir grüßen herzlich aus Köln und wünschen ganz viele richtig gute Vermittlungen!

Susanne M. & Co.

Hochwasser in Köln

Rund um Silvester in der EIFEL (kaum Knallerei und daher für alle recht entspannt ;o) )

... eine eigenartige Kollegin ...

viel Herbstwind auf Borkum...