Post von Sam

Brief vom: 16.06.2013

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 17.05.2013 haben wir Sam (für uns "Samy") von Ihnen bekommen und sind von Tag zu Tag mehr überzeugt, einen Glücksgriff getan zu haben. Nach anfänglicher Scheu ist er von Woche zu Woche aufgeschlossener und anhänglicher geworden, so daß er heute unangeleint mit uns über die Felder laufen kann. Er reagiert sehr gut auf seinen Namen und ist auch abrufbar, wenn eine Ablenkung eintritt. Im Notfall hilft ein Pfiff (bedeutet Fleischwurst), und Samy ist bei Fuß. Zu Menschen - auch Kindern - und Hunden ist er äußerst verträglich. Auch mit dem Alleinbleiben hat Samy kein Problem - bis zu einer Stunde haben wir es schon ausprobiert. Eine "Macke" hat Samy - er wird nicht gerne fotografiert. Man muß immer irgend eine List anwenden, um ihn zu erwischen. Sobald man einen Fotoapparat in der Hand hat, versucht er sich in irgend eine Ecke zu verkriechen. Sein etwas geschädigtes Fell hat sich übrigens völlig regeneriert.

Aus den beigefügten Bildern ist hoffentlich zu erkennen, daß es ihm bei uns gut ergeht.

Mit freundlichen Grüßen und vielen Dank
Jes Jessen

Sam Sam Sam Sam