Post von Lilli

Brief vom: 01.01.2009

Hallo liebes Eifelhof-Team,

nach 5 Jahren, davon 3 Jahre auf dem Eifelhof, habe ich endlich mein endgültiges Zuhause gefunden! Ich bin angekommen!!! Ich schicke Euch einige Fotos und einen Bericht, was ich in den ersten Tagen in meinem neuen Heim so alles erlebt habe.

1. Tag: Erst habe ich mit meinem Frauchen einen langen Spaziergang gemacht. Danach gab es Frühstück und dann ein wenig Schlaf.. Ich stehe ja jetzt immer auch sehr früh mit meinen Menschen auf. Meistens liege ich im Wohnzimmer vor dem Fenster. Je nachdem, wo sich meine Menschen gerade aufhalten, benutze ich auch die anderen Möglichkeiten, sogar die "Hundewanne" unter dem Schreibtisch. Alle anderen Liegemöglichkeiten habe ich auch schon ausprobiert. Sogar das Wohnmobil habe ich gleich am ersten Tag besichtigt. Aber noch nicht sehr lange und ich konnte immer rein und raus laufen. Aber immerhin war das schon ein sehr guter Anfang. Am Abend folgte dann noch einmal ein langer Spaziergang mit meinen Menschen. Ich durfte an der Schleppleine laufen und konnte nach Herzenslust überall schnüffeln.

2. Tag: Nach langem Spaziergang, Frühstück und Verdauungsschlaf haben meine Menschen und ich dann draußen im Garten gespielt. Danach ging' s zum Üben ins Wohnmobil. Heute war ich schon viel entspannter. Mein Herrchen konnte sogar die Türe schließen. Am Anfang war es ein bisschen komisch aber dann ging es doch sehr gut. Danach gab's mit meiner Familie noch ein wenig Freilauf im Garten und dann ging's zum Sonnen auf die Terrasse.

3. Tag: Nach Spaziergang und Frühstück erst mal eine Runde schlafen und dann Toben im Garten - erst mit Leine und dann ohne Leine und danach Bauchkraulen. Anschließend wurde wieder geübt. Zuerst das Wohnmobil. Heute sogar mit lautem Lüftungsgebläse und dann mit laufendem Motor. Erst war ich ein wenig unsicher, dann habe ich sogar geschlafen. Das Starten und Ausmachen des Wohnmobils macht mir jetzt gar nichts mehr aus. Danach kam die nächste Übung. Einsteigen in den Kofferraum des Pkw. Nach anfänglichem Zögern, gutem Zureden meiner Menschen und einigen Leckerlis ging es dann aber ganz gut. Meine Menschen sagen, ich bin in meinem neuen Zuhause ein ganz anderer Hund geworden. Ab und zu höre ich schon mal ganz gut, vor allem wenn es Leckerli gibt. Manchmal bin ich auch stur aber das wird noch. Ich kann auch schon verhältnismäßig gut an der Leine gehen. Nur wenn ich Kaninchen sehe oder rieche, dann geht der Jagdhund mit mir durch. Trotzdem sind alle überglücklich, dass sie mich auf dem Eifelhof gefunden haben.

Schöne Grüße
Lilli und ihre Menschen und DANKE!!!

Lilli

Brief vom: 31.05.2013

Hallo liebes Eifelhofteam,

Ich bin nun fast 2 Jahre in meinem neuen Zuhause und mir geht es sehr gut. Als Anlage noch ein Foto von mir und meinem Lieblingsplatz in unserem Wohnmobil auf einer unserer vielen Reisen.

Prinzessin Lilli und ihre Dosenöffner

Lilli

Brief vom: 26.12.2015

Hallo liebes Eifelhof-Team

Ein schönes und erfolgreiches Jahr 2016 wünschen euch

Prinzessin Lilli und ihre Dosenöffner Familie W.

Lilli Lilli