zurück zur Übersicht

Stella

Post von Stella: 17.12.2013, 2 Brief(e)

Mischling, Hündin, kastriert, geb. 01/2009, Größe ca. 50 cm

Mischlingshündin Stella ist eine ganz zarte und sanfte Seele. Umso verständlicher daher, wie sehr ihr rumänisches Vorleben sie gezeichnet und welche Spuren es in ihrem kleinen Herz hinterlassen hat. Privaten Tierschützern gelang in Rumänien erst ihre Rettung und anschließend bemühten sie sich erfolgreich um Stellas Ausreise nach Deutschland. Zunächst befand sie sich auf einer privaten Pflegestelle, konnte dort aber nicht auf Dauer bleiben. Für Stella kein glücklicher Umstand, denn derzeit benötigt sie intensive Betreuung, um sich nach und nach auf den Kontakt zum Menschen einzulassen. Obwohl sie schon einige kleine Fortschritte machen konnte, zeigt sie sich immer noch sehr schüchtern und ängstlich. Unschwer also die Ahnung, welche Erfahrungen sie wohl mit menschlichen Gestalten gemacht haben muss und wie nachhaltig und tiefgreifend diese offenbar gewesen sind. Stella zeigt uns jedoch, dass sie, ebenso wie der größte Teil der Tiere die traumatisiert zu uns kommen, bereit ist neu zu vertrauen und sich n eu einzulassen. Alles was sie benötigt ist Zeit und ein hohes Maß an Geduld, Sensibilität und Einfühlungsvermögen. Sie wird nur Stück für Stück eine echte Bindung zu den Menschen eingehen können, doch hat sie bei uns bereits gelernt erste zarte Bande zu knüpfen. Geduldig und liebevoll beschäftigen sich unsere ehrenamtlichen Hundeausführer mit ihr und helfen so mit, Stellas Ängste nach und nach, aber stetig abzubauen. So wenig sie dabei bisher den Menschen vertrauen kann, so eng schließt sie sich dagegen ihren Artgenossen an. Nur bei ihnen findet sie derzeit den Halt, den Schutz und die Orientierung, die sie so sehr benötigt. Leider bedeutet das Leben im Tierheim häufig wenig Konstanz, so dass Stella schon einige ihrer vierbeinigen Freunde gehen sah. Genau das wünschen wir uns jetzt auch so sehr für die sensible Stella, wünschen uns einen Platz für sie, bei hundeerfahrenen und verständnisvollen Menschen mit einem ruhigen Lebensumfeld, an dem sie ankommen und ausruhen kann. Schön wäre es, wenn in ihrem neuen Zuhause bereits ein netter Artgenosse auf Stella warten würde, der ihr dabei hilft sich in dem neuen Leben zurecht zu finden. Doch nicht nur das, auch ein wenig Unbeschwertheit könnte ein Hund, der souverän und unerschrocken bereits mit allen vier Pfoten mitten im Leben steht, ihr sicher spielend vermitteln. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn gegen ein ausgelassenes Spiel mit ihren Artgenossen hat Stella bereits nichts mehr einzuwenden - sofern sie sich unbeobachtet fühlt. Diese Momente zeigen jedoch das Potenzial, das in ihr schlummert und nur darauf wartet von den richtigen Menschen erst entdeckt und dann nachhaltig geweckt zu werden.

Kleinere Kinder sollten aufgrund von Stellas Ängstlichkeit und Schüchternheit nicht in ihrem neuen Zuhause leben und wären ihr vermutlich ohnehin zu unruhig. Denn eigentlich ist Stella eine sehr ausgeglichene Hündin, die es liebt auch einfach mal nur so auf einer Wiese zu liegen und sich die Sonne auf das Fell scheinen zu lassen.

Mit Katzen oder anderen Tieren hat Stella keine für uns feststellbaren Schwierigkeiten, so dass wir ihren zukünftigen Platz ganz ideal in der Mitte einer tierlieben, ruhigen Familie sehen. Mit ein wenig Geduld und Mühe kann und wird sich Stella in eine ganz zauberhafte Lebensbegleiterin verwandeln, die sanft, beständig und bescheiden an der Seite ihrer Menschen ist und dadurch endlich erfahren darf, wie sich Liebe und Geborgenheit anfühlen.

Stella Stella
Stella Stella
Stella Stella
Stella Stella