Post von Lotta

Brief vom: 03.03.2013

Hallo liebes Eifelhof Team,

Lotta lebt sich so langsam bei uns ein.

Unsere Süße hat mit vielen unbekannten Dingen noch Stress und wir müssen sie ganz behutsam an ihr neues Leben heranführen. Die Kaffeemaschine und der Fernseher waren zunächst "blöd", wobei die Kaffeemaschine inzwischen O.K. ist.

Damit wir hoffentlich keine Fehler machen, bekommen wir am Donnerstag Besuch von einer Tiertrainerin, die sich auch mit sehr ängstlichen Hunden auskennt.

In dieser kurzen Zeit hat Lotta schon viel Neues und neue Hunde kennen gelernt. Am liebsten sind ihr schwarze Labradore, ganz klar! Ebenso unsere Spaziergänge mit Schleppleine. Das geht schon recht gut und sie kann die Umgebung besser erkunden. Autofahren findet sie total toll. Manchmal möchte sie gar nicht mehr aussteigen....
so wie heute morgen. Erst als unsere Nachbarin mit ihrem kleinen Hund kam, der sie freudig begrüßte, stieg sie so gaaaanz langsam heraus unser Fräulein "Lotta- Neugier".

Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Sonntag,

viele Grüße an Ihr tolles Team und an alle lieben Gassigänger

natürlich von Lotta und von Martin Fromme und Nicole Middeke

Lotta

Brief vom: 21.12.2013

Hallo liebes Eifelhof Team,

unsere Lotta entwickelt sich allmählich, zwar nicht zur absoluten Wasserratte (siehe Fotos), aber bei ruhigem Wasser kann schon mal einen Sprung ins Nass riskieren. In Ihrem neuen zu Hause ist sie inzwischen richtig angekommen. Besuch, der natürlich nur für Sie kommt, ist mit Leckerchen sehr willkommen. Statt zuvor mit Blümchen kommen Familie und Freunde fast nur noch mit Leckerchen für unsere Lotta! Unser Garten ist trotz Geräuschen aus den Nachbargärten oft O.K.. Nur wenn die Kinder aus der Nachbarschaft zu laut sind oder bei anderen lauten Geräuschen ist noch Flucht angesagt. Dann ist es in der Wohnung viel sicherer!

Durch eine Untersuchung hat sich jetzt aktuell eine leichte Schilddrüsenunterfunktion von Lotta herausgestellt, die wir mit homöopathischen Mitteln behandeln. Dann hoffen wir, dass Neues für Sie nicht mehr ganz so schrecklich ist und sie Ihre Schreckhaftigkeit draußen noch etwas verliert. Auf Sylvester bereiten wir uns mit einem „Thundershirt“, Lavendel und Baldrian vor. Im Ruhrgebiet wird leider sehr viel Feuerwerk und Knallerei veranstaltet. Jetzt steht erst mal Weihnachten vor der Tür und wir wünschen Ihnen allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr!

Viele Grüße aus Dortmund von Martin, Nicole und Lotta!

Lotta Lotta Lotta Lotta