zurück zur Übersicht

Idefix

Post von Idefix: 29.01.2014, 1 Brief(e)

Mischling, Rüde, kastriert, geb. 12/2008, Größe ca. 30 cm

Der kleine Mischlingsrüde Idefix wurde bei uns abgegeben, weil in seinem ehemaligen Zuhause kein Platz mehr für ihn war. Über seine Vorgeschichte wissen wir dennoch nicht sehr viel, weil sein ehemaliger Halter uns keine wirklich aufschlussreichen und aussagefähigen Auskünfte geben konnte oder wollte. Sicher ist nur, dass auch er nicht die erste Station in Idefix seinem Leben war und das dieser bis dahin wohl eine Menge negativer Erfahrungen gemacht haben muss. Diesen Rückschluss ziehen wir aus seinem Verhalten fremden Menschen und unbekannten Situationen gegenüber. Idefix zeigt sich anfangs immer zurückhaltend, misstrauisch und sehr verschlossen. Seine bisherigen Erfahrungen haben ihn vermutlich gelehrt, dass dies die beste Strategie sein könnte, um mit Situationen umzugehen, die er nicht einschätzen kann. Dabei sind wir aber sicher, das Idefix eigentlich gar nicht dieser distanzierte Hund sein möchte, den er vorgibt, denn hinter aller Zurückgezogenheit ist auch jede Menge Neugier und Anlehnungsbedürf tigkeit bei Idefix zu spüren. Er sucht die Menschen, denen er seinen wahren Kern offenbaren kann und wirkt im Moment dennoch so auf uns, als würde er einfach nicht mehr daran glauben, dass es sie auch für ihn geben könnte. Idefix hat vermutlich keine Vorstellung davon, dass es auch für ihn mal einen Ort geben könnte, an dem er einfach nur bleiben darf, an dem er willkommen geheißen wird, so wie er ist und an dem es Menschen für ihn gibt, die ihm dabei helfen sich dem Leben nach und nach zu öffnen. Genau diese Menschen suchen wir nun ganz dringend für unseren kleinen unglücklichen Idefix, der doch einfach nur so gerne irgendwann einmal seinem Namen alle Ehre machen möchte, weil er an der Seite der richtigen Menschen im festem Vertrauen ein neues Leben entdecken kann. Betrachtet man nur sein äußeres Erscheinungsbild sollte man meinen, dass es eine eher leichte Aufgabe sein könnte ein Zuhause für den süßen Idefix zu finden. Doch letztlich besteht genau darin die große Schwierigkeit, denn Idefix braucht sehr viel mehr als die bloße Sympathie für seine Optik. Er braucht Menschen die bereit sind sich wirklich auf ihn einzulassen, die ihn erst einmal so nehmen wie er ist und in Ruhe ankommen lassen. All dies ist aber keinesfalls mit Inkonsequenz gleichzusetzen, denn die würde Idefix ganz sicher früher oder später für sich nutzen. Verdenken könnte man es ihm allerdings nicht und es würde auch nicht weiter verwundern, ist er es schließlich gewohnt seine eigenen Entscheidungen zu treffen. Gefragt sind vielmehr hundeerfahrene und geduldige Menschen, die es verstehen ruhig und überlegt, dabei aber dennoch in eindeutiger Weise auf Idefix einzuwirken und die ihm durch eine souveräne Führung in Kombination mit einem strukturierten Tagesablauf die nötige Sicherheit vermitteln können. Kleine Kinder oder andere Tiere sollten nicht unbedingt in Idefix seinem neuen Zuhause leben. Stundenweises alleine bleiben, das Mitfahren im Auto sowie Stubenreinheit verursachen keinerlei Probleme. Die Menschen, die wirklich bereit sind hinter Idef ix seine unnahbare Fassade zu blicken und ihm die Zeit lassen, die er so dringend benötigt, wird er ganz sicher mit seinem Vertrauen belohnen.

Idefix Idefix
Idefix Idefix
Idefix