Post von Peanuts

Brief vom: 16.09.2020

Hallo Eifelhof,

Wir wollten uns nur mal melden wie es Peanuts so geht und haben auch ein paar Bilder angehängt. Peanuts ist zurzeit leider nicht mehr so aktiv, weil sich die Krallen einer nach der anderen lösen (Autoimunkrankeit). Da gehen wir wenig mit ihr und tragen Sie die Treppe schon mal, damit Sie nicht fällt. Leider hat sie auch eine Verengung der Luftröhre. Sie ist aber sehr tapfer und lässt sich gut helfen.

Peanuts spielt sonst gerne im Garten oder auf dem Feld hinterm Haus mit dem Ball. Abends zur Fernsehzeit möchte sie am liebsten nochmal rangeln. Aber der abendliche Keks ist auch okay. An Weihnachten holen wir am 22.12. den Baum rein - Peanuts begrüßt den Baum während wir diesen rein tragen mit hüpfen und schnuppern ;). Am 23.12. kommt die Lichterkette rein, das wird andächtig beäugt und man kann schon mal unterm Baum probe liegen. Am 24.12. wird dekoriert. Peanuts schaut zu und man bekommt den Eindruck das Sie wartet bis es endlich los geht. Peanuts weiß das es für alle etwas Besonderes gibt und wartet geduldig ab.

An Geburtstagen freut sie sich sehr über das Geschenkpapier, um es zu zerreißen. Zu Hause ist sie gerne mittendrin statt nur dabei, aber so soll es auch sein. Dieses Jahr hat sie zum ersten Mal am Tisch gebettelt, es gab Lasagne :). Jetzt mach ich eben eine ungewürzte "Hundelasagne" und sie liebt es.

Auch hat Peanuts das Bett für sich entdeckt. Zuerst immer nur ganz kurz, wenn wir drin waren. Dann heimlich, wenn keiner da war oder in der Nacht eingeschlichen. Und jetzt ganz unverblümt mittig oder am Fußende. Ich hätte nie gedacht, wie schmusig dieser Hund geworden ist. Auch wenn sie fest schläft und sie anscheinend Alpträume hat, beruhigt sie sich schnell, wenn wir die Hand sachte auf sie legen und sie leise ansprechen. Ja Peanuts hat immer noch Angst aber es hat sich verändert. Und wir haben nach wenigen Monaten gewusst, dass nicht alle Ängste verschwinden werden. Und ja manchmal ärgert man sich, dass Kinder, Radfahrer u.s. doof sind. Aber nur kurz und dann freut man sich, wenn sie über das Feld rennt (ähm. trottet).

Zurzeit liegt sie rücklings neben mir und lässt sich den Bauch kraulen.

Viele Grüße
Elke K.

Peanuts Peanuts Peanuts Peanuts Peanuts Peanuts