zurück zur Übersicht

Bruno

Post von Bruno: 21.01.2014, 2 Brief(e)

Magyar Vizsla, Rüde, kastriert, geb. 2001, Größe: ca. 65 cm

Bruno konnten wir mit Hilfe einer Tierschutzorganisation aus einem ungarischen Tierheim übernehmen. Mit der Aufnahme auf dem Eifelhof konnten wir sein Leben retten, nicht aber seine Seele. In seinem bisherigen Leben ist ihm sicher nicht viel Gutes widerfahren und Bruno ist daher anfangs fremden Menschen gegenüber ein wenig zurückhaltend. Dennoch ist er ein sehr freundlicher und aufgeschlossener Hund, der einfach ein wenig Zeit zum „warm werden“ benötigt. Er besitzt seine ganz eigene Persönlichkeit, man kann durchaus auch sagen seinen eigenen Stolz. Dazu hat er aber alles Recht dieser Welt, denn er will und darf einfach selbst entscheiden, wem er sein Herz schenkt. Bruno fehlte es in seinem bisherigen Leben nicht nur an Liebe und Geborgenheit, sondern auch an Respekt und Würde ihm gegenüber. Er betrachtet sich die Menschen daher zunächst einmal etwas genauer, bevor er ihnen sein Herz öffnet. Doch wenn er das getan hat, ist er sehr menschenbezogen und verschmust und lässt sich dann auch gerne in seine ä ußerst s ensible Seele schauen.

Bruno liebt jede Form der geistigen und körperlichen Beschäftigung und ist trotz seines Alters noch sehr fit. Ausgedehnte Spaziergänge mit interessanten Suchspielen sind für ihn das Größte. Er ist dabei aber gut leinenführig und besitzt nur wenig Jagdtrieb, der gut zu kontrollieren ist. Mit seinen Artgenossen kommt Bruno in der Regel gut klar und würde sich sein neues Zuhause sogar ohne Probleme auch mit bereits vorhandenen Katzen teilen. Bruno ist ein ganz besonderer Hund, ein Juwel, den die richtigen Menschen zum Strahlen bringen werden. Diese sollten außer über ein wenig Hundeerfahrung auch über die nötige Zeit und Geduld verfügen, Brunos Vertrauen aufzubauen und seine Sicherheit zu fördern. Ideal wären für ihn aktive Menschen, die es sich aber nach der körperlichen Betätigung auch gerne zu Hause so richtig gemütlich machen, denn Wärme und Geborgenheit sind für Bruno auch unverzichtbare Dinge, damit er sich so richtig wohlfüh len kann. Kinder sollten nicht in seinem neuen Zuhause leben, denn die wären vermu tlich zu unruhig. Ein bereits vorhandener Ersthund wäre dagegen kein Problem für ihn. Für Bruno wünschen wir uns von ganzem Herzen, dass er sie doch noch findet, die Menschen seines Lebens, die mit ihm diesen Weg zu Ende gehen und ihm dabei zeigen wie schön das Leben in Liebe und Geborgenheit sein kann.

Bruno