Post von Monty (ehem. Champo)

Brief vom: 21.11.2016

Sehr geehrte Frau Töpfer,

ich möchte mich endlich noch einmal bei Ihnen melden, um Ihnen von Monty zu berichten.

Seit seiner schweren Operation (Bauchorgane zurückverlegt und Zwerchfellriss geschlossen) im Frühling letzten Jahres hat er sich total toll entwickelt. Danach konnte er endlich zunehmen und hat jetzt mit 7,6 kg sein Höchstgewicht erreicht. Im Herbst hatten wir nach der Tollwutimpfung noch einmal eine schwere Zeit. 4 Monate lang schwere Durchfälle. Manchmal mussten wir bis zu 5x nachts mit ihm in den Garten. Die Untersuchungen bei Dr. Münster in Köln brachten keine klärenden Ergebnisse. Es war wohl tatsächlich die Impfung, die er nicht vertragen hat. Seitdem wir auf Rohfleischernährung umgestiegen sind, haben wir seine Probleme im Griff. Er wird wohl sein Leben lang einen empfindlichen Verdauungsapparat behalten. Aber wenn das das einzige Problem bleibt, sind wir glücklich.

Monty ist es sowieso! Ich habe noch nie einen so fröhlichen, agilen, lebenslustigen und verschmusten Hund wie ihn kennen gelernt! Er macht uns bis auf seinen Jagdtrieb nur Freude. Da ich mit meinem letzten Hund in dieser Beziehung viel gelernt hatte, habe ich Monty von vornherein immer auf dem Weg gehalten und mit ihm Abrufen in allen Situationen geübt. Mit seinem Lieblingsspielzeug Bällchen kann ich ihn auch aus der beginnenden Jagd abrufen. Er ist insgesamt sehr gelehrig, versucht aber auch immer wieder seine Grenzen auszutesten. Er ist ein überaus liebenswerter, selbstbewusster Schlingel!

Auch im Kontakt mit anderen Hunden zeigt er sich sehr verträglich, kann unangenehme Artgenossen gut einschätzen, geht Streitigkeiten aus dem Weg und knurrt auch schon mal aufdringliche große, junge Rüden an.

So wie im letzten Jahr werden wir wieder mit ihm einige Monate in Spanien, seinem Heimatland, verbringen. Die Straßenhunde führen dort ja wirklich ein elendes Leben. Ich mache jeden 2. Tag eine riesige Portion Hundefutter mit Gemüse und Reis, Nudeln oder Kartoffeln zurecht und bringe es in die Brachlandschaft.

Mit herzlichen Grüßen und weiterhin viel Erfolg bei Ihrer wertvollen Arbeit im Tierschutz

Birgit und Dirk H. mit Monty

Monty (ehem. Champo) Monty (ehem. Champo)