Post von Peter

Brief vom: 30.01.2015

Hallo Herr Holtz!

Fast ein Monat ist Peter nun bei uns und erfreut sich an seinem Dasein! Immer noch ein Knallertyp, der Kleine.

Ich musste allerdings letzte Woche mit ihm zum Tierarzt, weil er tierisch Durchfall und Erbrechen hatte. Dachten erst, er hätte mal wieder irgendwas gefressen, was ihm nicht bekommt. Unsere Tierärztin gab ihm schließlich ein Antibiotikum, da er unter Darmparasiten litt. Die Entwurmungsmittel decken diese nicht ab. Diese können unter den Tieren weitergegeben werden über Kot, Decken, Näpfe usw. Äußert sich an Gewichtsabnahme und breiigem Stuhl mit Schleimanteil. Nicht jedes Tier zeigt eindeutige Symptome. Vielleicht checken Sie Ihre derzeitigen Hunde diesbezüglich auch?

Nun geht es ihm aber wieder sehr gut. Seitdem nimmt er zu. Um einen kleinen Maulkorb sind wir anfangs nicht drum' rum gekommen, weil er gerade in der Stadt ALLES frisst, was ihm zwischen die Zähne gerät, so schnell kann ich manchmal gar nicht kucken. Aber so allmählich gibt er es dran. Schließlich gibt's zuhause ja was ordentliches ?? Und dann gab's noch eine Überraschung: Peter ist kein Mischling, er ist ein Podenco Portugues. Ein Kunde sprach mich drauf an, weil er an ihm als Deckrüde interessiert war. Geht ja nicht mehr ?? Er lud uns zu sich nach Hause ein in Meckenheim und so traf Peter auf 4 gleichgesinnte. War echt ein witziges Bild, wie eine große Familie. Sahen alle gleich aus. Und dann habe ich in unserer Nachbarschaft ein Paar kennengelernt auch mit Hund. Flash heißt der Kleine. Kommt aus dem Tierheim hier in Bonn. Ursprünglich auch aus Spanien. Die zwei mögen sich wirklich.

Ach, es ist echt schön mit Peter!!!!!!! Danke Ihnen nochmals.

Brief vom: 27.04.2015

Liebes Team vom Eifelhof, lieber Herr Holtz,

Können Sie sich noch erinnern, dass Sie Peter einen ungeschliffenen Diamanten genannt haben? Darüber musste ich schmunzeln. Aber Ihre Beschreibung trifft den Nagel wirklich auf den Kopf.

Nach knapp 4 Monaten stelle ich mehr und mehr fest, dass sich Peter in vielen Facetten zeigt. Er kommt immer mehr an. Er hat nun ein passables Gewicht erreicht. Der anfangs dürre Hund hat nun runde Schenkelchen und die Rippen kucken nicht mehr so raus. Zwischen uns passt kein Blatt Papier, er ist mein rothaariger "Schatten" und treuer Begleiter geworden. Seine Sturm- und Drangphase mildert sich. Er lernt, dass es auch mal schön ist, einfach nix zu tun und zu pennen.

Anfangs war er immer atombetrieben, immer auf der Suche nach Fressen, Aufmerksamkeit und Zuwendung. Nun scheint er zu merken, dass er davon alles erhält, ohne es vehement einzufordern. Immer konsequent zu bleiben, fordert uns ordentlich. Aber es zahlt sich wirklich aus. Mittlerweile liegt er neben seinem Napf und wartet geduldig, bis er fressen darf.

Er erobert die Herzen im Sturm. Selbst, wenn wir auf den Bus warten oder einfach nur im Restaurant essen, eilen spontan streichelnde Hände herbei. So kommt man doch immer wieder mit vielen Menschen in Kontakt.

Das einzige, was noch tief in ihm verankert ist, ist das Fressen von allem, was auf dem Boden liegt. Leider gibt es auch hier in dem beschaulichen Bonn Menschen, die am Rhein Giftköder auslegen. So müssen wir unbedingt daran arbeiten, denn Peter differenziert ja nicht, bevor er irgendwas herunterschlingt.

Wir haben Kontakt zu einem Hundetrainer (Hundwerk-online.de) aufgenommen. Die erste Stunde liegt hinter uns. Peter wird es lernen :-) ...und ich ebenso, denn darauf kommt es ja auch an. Interessant, etwas über seinen Hund zu lernen, zu verstehen, warum er was tut und gezeigt zu bekommen, wie man völlig entspannt den Hund in die Bahnen der Zivilisation lenken kann. Es ist gar nicht so schwer, seine Verhaltensmuster zu korrigieren, wenn man weiß wie.

Wir bleiben freudig gespannt.
Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg bei der Vermittlung Ihrer Schützlinge.

Brief vom: 05.09.2015

Hallo liebes Team vom Eifelhof!

Viele liebe haarige Grüsse von Peter!

Wir machen zusammen Campingurlaub im schönen Kroatien. Er geniesst die Wärme und das Meer. Wer hätte gedacht, dass die kleene Fellnase so gerne schwimmt? Er macht Männchen in der Brandung und hüpft über die Wellen. Urlaub mit Peter macht riesen Spass. Auch hier gibt es unzählige streichelnde Hände.

Wir sind jeden Tag voller Freude,dass er bei uns ist!

Wuff an Herrn Holtz. :)
Rike, Micha und Peter.

Peter