Post von Cesar

Brief vom: 21.01.2015

Hallo Herr Holtz,

wir sind gut zuhause angekommen. Cesar ist vollkommen unproblematisch, Katzen haben keine Angst vor ihm, er meldet sich, wenn er raus muss, er ist total verschmust, also alles bestens bisher.

Jetzt ist er vor lauter neuen Eindrücken fix und fertig und schläft. Ich glaube, wir haben einen tollen Hund aufgenommen.

Vielen Dank und viele Grüße, auch an die Mitarbeiter,
Fam. S.

Wir melden uns wieder

Brief vom: 22.01.2015

Hallo Herr Holtz,

nochmal eine Meldung aus Brühl zur Beruhigung aller, die sich so gut um Cesar gekümmert haben: Die Nacht ist gut verlaufen, Cesar hat sich einen Schlafplatz im Schlafzimmer ausgesucht (einen von dreien!!), den er mochte und hat dann gut geschlafen. Mein Mann hat ihn dann in den Garten zum pieseln gelassen, danach ist er voller Freude aufs Bett gesprungen, weil ich da noch drin lag.

Wir sind dann in den Wald mit ihm und haben erwartet, daß er nur ein Stückchen gehen wollte. Er ist aber eine ganze Runde von 1 1/4 Std. mitgelaufen, zuerst immer bei uns, dann wurde er aber schon mutiger und lief an der Ausziehleine ein ganzes Stück voran.

Er ist ja wirklich ein ganz lieber Kerl und wir glauben, daß er sich richtig gut einleben wird. Eine Freundin von uns hat ihn eben besucht, natürlich mit Leckerchen zur Begrüßung, er ist zu jedem, der kommt, freundlich und aufgeschlossen.

Wir werden in der nächsten Woche wieder berichten!

Viele Grüße an alle, Fam. S.

Brief vom: 29.01.2015

Hallo Herr Holtz,

wir haben gestern die Blutwerte von Cesar bekommen. Alles ist in bester Ordnung. Wir sollen in einem halben Jahr die Untersuchung wiederholen. Ich habe darum gebeten, daß man die restlichen Unterlagen an den Eifelhof schickt. Sie wollten diese ja dann an uns weiterleiten. Wenn wir alle Unterlagen beisammen haben, wollen wir ihn unserer Tierärztin vorstellen.

Cesar hat sich sehr gut eingelebt. Er ist anhänglich, kennt jetzt schon einige Abläufe und macht einen zufriedenen Eindruck. Auch die Vergesellschaftung mit der Hündin unserer Tochter hat gut funktioniert. Er scheint aber andere Hunde nicht gut zu kennen, er brummt sehr schnell und wendet sich ab, ist aber nicht böse dabei.

Morgens geht er gerne und auch gut spazieren, immer geradeaus, nicht schnüffeln, nicht spielen. Ich glaube, er muß die Vergnügen eines Hundelebens noch lernen! Nachmittags geht er - wenn überhaupt - nur ganz kurz, er will dann unbedingt wieder nach Hause.

Und verfressen ist er! Wenn er sein Futter bekommt, muß man ihn mit einer Hand zur Seite schieben und mit der anderen blitzschnell das Futter auf den Boden stellen. Wir können auch nichts stehen lassen, er ist ja so groß, daß er an alles drankommt. Und das nutzt er auch aus.

Er ist ein absoluter Schatz und wir sind total vernarrt in ihn. Es passt also alles bestens.

Noch eine Bitte: Können Sie uns einen Kalender zurücklegen? Da ist ja die Geschichte von ihm drin, ich hatte verpasst, sie mir auszudrucken. Wir kommen irgendwann im Frühjahr einmal zum Eifelhof und würden den Kalender dann mitnehmen. Oder Sie schicken ihn zusammen mit den Unterlagen und wir überweisen das Geld.

So, jetzt erst mal viele Grüße an alle, viel Erfolg bei Ihrer Arbeit und sollte jemand Lust haben, Cesar einmal zu besuchen, jederzeit herzlich gerne!

Bis bald alles Gute, Fam. S.