zurück zur Übersicht

Max

Post von Max: 07.06.2015, 1 Brief(e)

Mischling, Rüde, kastriert, geb. 04/2008, Größe: ca. 55 cm

Max ist eine Seele auf vier Pfoten. Ihn haben wir, zusammen mit einigen anderen Hunden, von einem befreundeten ungarischen Tierschutzverein übernommen. Vermutlich ist Max eine Mischung aus Schnauzer und Labrador, wobei wir sagen können, dass bei ihm durchweg das gutmütige und liebenswerte Wesen des überaus menschenbezogenen Labradors die Überhand hat. Seine kleinen weißen Stichelhärchen im Gesicht machen ihn dabei unverwechselbar. Wir können über Max bislang nur Gutes berichten und er gehört zu den abgeklärten Hunden, die bereits fest mit allen vier Pfoten im Leben stehen. Er hat seine Sturm- und Drangjahre bereits hinter sich und bevorzugt nun eine etwas gemütlichere Gangart für die zweite Hälfte seines Lebens. Was keinesfalls bedeutet, dass er keine ausgedehnten Spaziergänge mehr braucht! Ganz im Gegenteil möchte auch er gefördert und ausgelastet werden, sowohl geistig als auch körperlich, aber er muss sicherlich keine langen Fahrradtouren mehr mit seinen Menschen unternehmen. Die Grundkommandos abe r wird er mit Freuden alsbald lernen und vermutlich gehört er zu den Hunden, die künftig ein ganzes Arsenal an Spielzeug brauchen, weil sie mit einem alleine keinesfalls genug haben. Man kann es ihm kaum verdenken.

Denn die erste Hälfte seines Lebens hat er als einer der vielen ungewollten und ungesehenen Hunde, vermutlich zum größten Teil in eben jenem ungarischen Tierheim, verbringen müssen, was keinesfalls ein Zuckerschlecken gewesen sein wird. Er kennt noch nicht den Luxus eines eigenen Körbchens, geschweige denn einen stets gefüllten und ausschließlich für ihn bereit gestellten Futternapf. All diese Dinge lernt er nun erstmalig bei uns kennen und das tägliche Staunen nimmt gerade keine Ende für ihn. Denn er hat sich die Neugier für die schönen Dinge des Lebens Gott sei Dank bewahrt. Es ist eine Freude, ihm dabei zuzusehen, wie er sich immer mehr öffnet und gar nicht genug Streicheleinheiten abbekommen kann. Max ist sehr menschenbezogen und begegnet uns sehr offen.

Wir können gar nicht verstehen, warum sich bislang niemand konkret für ihn interessiert hat, denn genaugenommen steht er doch in den besten Jahren seines Lebens. Ein Blick in seine tiefgründigen Augen offenbart dabei sein ganzes grundgütiges Wesen und eigentlich könnte Max überall sein Plätzchen auf dem Sofa finden. Natürlich im übertragenen Sinne, obwohl er ganz sicher einem Sofa gegenüber künftig keinesfalls abgeneigt wäre:! Wir können ihn uns ebenso in einer Familie vorstellen wie auch bei einer Einzelperson oder einem Ehepaar. Allzu turbulent sollte es vielleicht im Alltag nicht mehr für ihn zugehen, aber möglicherweise würde uns Max auch hierin überraschen.

Denn oftmals ist es vielmehr so, dass diese Tiere nach einer gewissen Eingewöhnungsphase plötzlich noch einmal so richtig aufdrehen, wie um all das Versäumte in Riesenschritten nachzuholen. Es ist eine Freude, diesen Prozess miterleben und begleiten zu können, da gerade ein schon etwas älterer Hund darin seinen ganz eigenen Zauber offenbart. Mit ihm zusammen zu entdecken, wie schön die Welt sein kann, ist alle Mühe wert. Wobei es bei Max ganz sicher gar nicht so eine große Mühe werden wird. Natürlich m uss er einfach zunächst die Gepflogenheiten kennenlernen, die das Leben in einem Haushalt mit sich bringt, aber erfahrungsgemäß erstaunen einen die Tiere auch hier immer wieder. Stubenreinheit ist oftmals ein vernichtend geringes Problem, woher auch immer die Tiere wissen, was es damit auf sich hat. Ebenso wenig neigen ältere Hunde dazu, ständig das Haus um zu dekorieren oder die Teppichfransen anzunagen, wie es ein Junghund oder Welpe zu tun pflegt. Sie sind vielmehr wie ein guter Wein, der von Jahr zu Jahr an Qualität gewinnt, bis es irgendwann schlichtweg nichts mehr zu verbessern gibt. Was wir uns nun jedoch zunächst wünschen, ist es, dass Max endlich etwas gewinnt - nämlich ein wunderschönes Zuhause, in dem er mit seinen Menschen zusammen glücklich sein kann.

Max Max
Max Max
Max