zurück zur Übersicht

Vita

Post von Vita: 04.01.2016, 1 Brief(e)

Mischling, Hündin, kastriert, geb. 07/2014, Größe: ca. 30 cm

Die zauberhafte Vita kommt auf den ersten Eindruck wie ein zartes Porzellanpüppchen daher, doch sie hat es faustdick hinter ihren kleinen Terrier-Mix-Öhrchen. Sie haben wir zusammen mit Pongo und einigen anderen Hunden von unserem spanischen Partnertierheim übernommen. Über ihre Vorgeschichte ist weiter nichts bekannt. Sie wurde von tierlieben spanischen Studentinnen aus der Tötung freigekauft und hat so die großartige Chance auf ein Sprungbrett in ein neues Leben geschenkt bekommen.

Vermutlich muss in ihrer Ahnengalerie einmal eine Operndiva gewesen sein, denn wenn Vita nicht sofort den Zuspruch bekommt, den sie ihrer Meinung nach verdient hat, beginnt sie wunderbare Koloraturen anzustimmen. Da man ihrer geballten Ladung Charme dabei kaum widerstehen kann, hat sie natürlich sofort "gewonnen", was ihren neuen Menschen mit Sicherheit einige Konsequenz abfordern wird. Wir können nicht sagen, ob dieses Verhalten einfach nur den turbulenten Umständen des derzeitigen Tierheimaufenthaltes geschuldet ist, weil Vita nur eine von vielen ist und so gelernt hat, gezielt Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Möglicherweise aber ist Vita generell sehr erzählfreudig und wird so künftig auch die Nachbarn ungefragt in diese besondere Art des Monologs mit einbeziehen. Daher sehen wir sie eher in einem Haus mit Garten, wo sich nicht so leicht ein Anwohner gestört fühlt.

Ihre Terrier-Gene werden ein Übriges dazu beit ragen, denn diese Hunde sind generell eher zielstrebig und wissen schon recht genau, was sie wollen - oder auch nicht. Für Vita suchen wir daher Menschen mit etwas Hundeerfahrung, die so einem kleinen Energiebündel auch entsprechend gewachsen sind. Die sehr schnell erkennen, wie manipulativ ein so koketter Augenaufschlag mitunter sein kann und dass auch ein noch so kleiner und niedlicher Hund nicht immer uneingeschränkt seinen Willen bekommen sollte. Vita ist eine sehr intelligente und lernfähige kleine Maus, so dass wir denken, dass sie diese Zusammenhänge mehr als schnell verstehen wird und dann auch akzeptiert, wenn man sie als Mensch nicht ununterbrochen auf dem Schoß sitzen haben möchte. Ihr Motto "nein hat man schon, ja kann man jederzeit bekommen" hat ihr zwar geholfen, ihre Welpen- und Jugendzeit unter schwierigen Bedingungen recht gut zu überstehen, aber nun darf sie lernen, dass im Zusammenleben mit dem Menschen gewisse Regeln existieren.

Sie ist in dem idealen Alter, sich noch an alles anpas sen zu können, was der Mensch sich von einem harmonischen Zusammenleben mit einem Hund nur wünschen kann und so denken wir, dass sie ihr künftiges Plätzchen fast überall wird finden können. Vorausgesetzt, ihre neuen Menschen stellen sich auf eine vielfältige Persönlichkeit der Kategorie "klein aber oho" ein, auf einen vor Lebensenergie nur so übersprudelnden Hund, der viel Schwung und Bewegung in ihr Leben bringen wird. Vita gehört zu den Hunden, die mit Sicherheit zunächst einmal alles Neue begeistert ausprobieren möchten, was immer schnell die Gefahr mit sich bringt, dass so ein Hund sich seine Regeln selber macht. Ob es darum geht, dass der Couchtisch möglicherweise eine wunderbare neue Aussichtsplattform sein könnte, von der aus man sich bequem das belegte Butterbrot angeln kann oder ob eine Leine nicht doch vielleicht eine unnütze Erfindung von Menschen ist, die einen Hund nur unnötig begrenzt - Vita wird alles austesten und hinterfragen. Kommentarlos hinnehmen wird sie vermutlich nur eines - Unmengen v on Leckerchen, die man aber gerade bei ihr nur sehr gezielt einsetzen sollte, um sie für gewünschtes Verhalten zu belohnen.

Vita ist ein Hund, der eigentlich denkt, alleine durch seine Optik schon einen gewaltigen Vertrauensvorschuss von der Welt verdient zu haben und hier darf man ihr mit liebevoller Konsequenz zunächst einmal nachhaltig erklären, dass es ein bisschen mehr braucht, um harmonisch mit einem Menschen zusammenzuleben. Vielleicht sogar mit Hilfe eines Hundetrainers. Dann wird sie alsbald das ganze ihr innewohnende Potenzial entfalten und nicht nur optisch eine wunderschöne Persönlichkeit sein. Wir können sie uns auch sehr gut an der Seite von Kindern im Schulalter vorstellen, die bereits Erfahrung im achtsamen Umgang mit einem Hund wie Vita haben. Der Trend wird in dem Fall ganz sicherlich zu der doppelten Menge an Spielzeug gehen, denn Vita wird gewiss ihren eigenen Anteil sorgsam hüten, ebenso, wie sie stets darauf achtet, dass ihr immer genug Aufmerksamkeit zu Teil wird. Sie ist kein Hund der leisen Töne und vornehme Zurückhaltu ng obliegt ihr ganz gewiss nicht. Genau das aber macht sie so liebenswert und besonders und wir könnten uns auch gut vorstellen, dass die möglichen Kinder der Familie mit Vita auf Entdeckungstouren der ganz besonderen Art gehen werden - vom Hundesport für Kind & Hund bis zum ausgiebigen und endlosen Ballspiel im Garten - Vita wird keine Aktivität zu gering oder langweilig sein. Sie braucht im Gegenteil sehr viel geistige und körperliche Auslastung, damit sie ihre ganze Energie in sinnvolle Bahnen lenken kann.

Daher sehen wir sie bevorzugt in einer Familie, in der einerseits immer etwas los ist und wo immer jemand da ist. In der andererseits aber auch berücksichtigt wird, dass gerade Hunde wie Vita, die schon von ganz alleine sehr hochtourig sind, sehr wohl ihre gezielten Ruhepausen nicht nur brauchen sondern manchmal sogar offiziell verordnet bekommen müssen. Denn nur so ist gewährleistet, dass der kleine Quirl auch mal Ruhe gibt und nicht irgendwann rund um die Uhr im Aktionsmodus ist. Kurz und bündi g - Langeweile war gestern, mit dem Einzug von Vita aber wird das Leben von seiner schillerndsten Seite künftig Ihr ständiger Begleiter sein!

Vita Vita
Vita