zurück zur Übersicht

Adesso (ehem. Oso)

Post von Adesso (ehem. Oso): 30.07.2015, 1 Brief(e)

Golden Retriver, Rüde, kastriert, geb. 02/2008, Größe: 65 cm

Oso hat offensichtlich den Rassestandard für Golden Retriever sehr aufmerksam gelesen, denn es gibt kaum einen Goldie, der mehr seinem Rassebild entspricht als er. Ein gemütlicher, freundlicher, stets gechillter, den Menschen extrem zugetaner großer Bär ist unser Oso, dem Kuscheln über alles geht. Ein Hund, der durch seine pure Anwesenheit gute Laune verbreitet und in dessen Gegenwart man sich nicht mehr darüber aufregen mag, dass der Nachbar schon wieder unberechtigt seinen Müll in die eigene Mülltonne geworfen oder der Chef einem einen zusätzlich Auftrag aufs Auge gedrückt hat. "Wozu die Attraktion?", scheint ein Blick in Osos gelassene Augen und in sein stets lachendes Gesicht einem zu vermitteln. Sein seidiges Fell lädt gerne dazu ein, in einer intensiven Kuscheleinheit jeglichen Stress abzulegen und stattdessen in seiner Anwesenheit lieber bei einer gemütlichen Tasse Kaffee und einem guten Buch die Füße hochzulegen. Oso wird gewiss zustimmend seinen riesigen Kopf auf dem menschlichen Schoß ablege n und zufrieden seufzend kundtun, dass die Welt doch gar nicht besser in Ordnung sein könnte.

Fressen gehört naturgemäß ebenfalls zu seinen größten Leidenschaften und es versteht sich von selbst, dass sein Futternapf gar nicht gut und reichlich genug gefüllt sein kann. Wenn der Mensch ihn in diesem Belang seiner Meinung nach nicht recht versteht, kann es schon mal sein, dass er einem seine mächtigen Vorderpfoten kumpelhaft auf die Schultern legt, um "Auge in Auge" um eine kleine Zusatzration zu bitten, sodass hier auf jeden Fall sehr standfeste Hundefreunde gesucht werden. Ein feuchter Hundekuss mit Goldie-Lefzen ist zudem von ganz besonderer Qualität und wer Oso adoptiert, darf hier nicht allzu pingelig sein. Er wird diese Gunst nicht jedem gegenüber gleichermaßen an den Tag legen, wenn er erst eine feste Bindung aufgebaut hat, sodass nicht zu befürchten droht, dass er im Wald nur noch auf zwei Beinen durch die Gegend hüpft. Doch diese Art von körperlichem Überschwang gehört einfach zu seinem ganzen lie ben Wesen, denn insgesamt ist der Goldie nicht gerade ein kontaktscheuer Hund. Hier darf noch ein wenig an der nötigen Distanz gearbeitet werden, so dass Oso lernt, bei wem er so überschwänglich sein darf und wo ein wenig Zurückhaltung angebracht ist. Nicht, dass er das wirklich einsehen wird (kaum ein Goldie tut das) - aber lernen kann er das schon noch! Er ist wie ein Riesenbaby, das sich seiner Dimensionen gar nicht so recht bewusst ist und hier darf noch ein wenig am Feintuning gearbeitet werden, damit Oso ein stets angenehmer Begleiter sein kann und wird.

Er ist kein Hund, der stundenlange Wanderungen braucht, aber dennoch will er seiner Rasse gemäß ausgelastet werden. Beispielsweise durch Dummy-Training und Nasenarbeit. Inwiefern er eine Wasserratte ist, vermögen wir nicht zu sagen, aber Sie sollten sich vorsichtshalber darauf einstellen, das Sie künftig viele Hundehandtücher und einen guten Staubsauger brauchen werden. Denn eines will der Goldie immer - sich viel in der freien Natur aufhalten, un d zwar bei Wind und Wetter! Im Idealfall hat seine neue Familie bereits Erfahrung im Umgang mit einem Golden Retriever oder den entsprechenden Mischlingen. Oso ist ein Hund, der mit seiner Familie durch dick und dünn geht und so können wir gar nicht verstehen, dass er in unserem spanischen Partnertierheim aus so fadenscheinigen Gründen wie Zeitmangel abgegeben wurde. Wie kann es sein, dass ein Prachtkerl wie er seinen Menschen einfach überdrüssig geworden ist?

An Oso gibt es für uns keine Ecken und Kanten und wir können es uns eigentlich nur dadurch erklären, dass er derzeit gesundheitlich ein wenig angeschlagen ist und etwas mehr Fürsorge benötigt, die aber auf lange Sicht erfahrungsgemäß bei einem entsprechenden Gesundheitsmanagement in durchaus überschaubare Bahnen gelenkt werden kann. Es gibt nirgendwo ein lebenslanges Recht auf dauerhafte Gesundheit und wer schon bei den kleinsten Unabwägbarkeiten seinem angeblichen Freund die Freundschaft so schnell wieder aufkündigt, hat einen Hund wie Oso gar nicht verdient. Wir suchen nun also Menschen für ihn, die ihn so nehmen, wie er ist, mit seinem ganzen Paket an Vorgeschichte, dass er nun mal im Gepäck hat. Oso braucht zuverlässige und verantwortungsbewusste Partner an seiner Seite, die ihm ein ruhiges und stressfreies künftiges Leben ohne große Umbrüche bescheren, dass letztlich der Garant für sein weiteres Wohlbefi nden sein wird. Dann kann er seinen ganzen Charme und seine Lebensbejahung versprühen und seinerseits für seine Familie der Garant für ständige gute Laune und allumfassende Gelassenheit sein. "In der Ruhe liegt die Kraft!" - das ist sein Leitspruch fürs Leben und nun ist der auf der Suche nach dem entsprechenden menschlichen Pendant.

Adesso (ehem. Oso) Adesso (ehem. Oso)
Adesso (ehem. Oso) Adesso (ehem. Oso)
Adesso (ehem. Oso)