zurück zur Übersicht

Muka

Post von Muka: 16.11.2015, 1 Brief(e)

Mischling, Hündin, kastriert, geb. 11/2014, Größe: ca. 30 cm

Hallöchen, ich bin´s, die Muka! Ja, ich bin immer noch hier - dabei sah es am Anfang so aus, als wäre ich so schnell vermittelt, dass ich mich noch nicht einmal hier in der Hundewelt vorzustellen bräuchte!

Kaum aus den spanischen Koffern gesprungen, hatten sich schon Leute in mich verliebt, die mich alsbald adoptieren wollten. Warum das dann doch nicht geklappt hat, habe ich nicht so richtig verstanden.

Na ja, jetzt nehme ich die Sache einfach mal selber in meine zarten Pfötchen und suche mir halt auf diesem Wege meine neue Familie! Also, los geht´s: Meine Mama war eine zarte Pinscherhündin und ich glaube, mein Papa hatte Terriergene in sich und mir die struppeligen Haare vererbt. Genaugenommen kann es auch umgekehrt gewesen sein, denn ich kann mich nicht mehr so richtig an meine Mama erinnern. Als ich noch ganz klein war, bin ich plötzlich an einem Ort mit ganz vielen anderen Hunden gelandet, wo ich bis zu meiner weiten Reise nach Deutschland gelebt habe. Ihr Menschen nennt das wohl Tierheim . Kein schöner Ort für einen kleinen, zarten Hund wie mich und ich hatte ganz schön viel damit zu tun, mich immer zu behaupten! Brrrh, aber jetzt bin ich ja Gott sei Dank im Eifelhof, was für mich wie ein First-Class-Hotel ist. Hier bin ich in einer kleinen Hundegruppe untergebracht, habe ein eigenes Körbchen, jeden Abend schön satt zu fressen und lerne jeden Tag jede Menge neuer Dinge.

Ich bin eine kleine Frohnatur, sagen jedenfalls die Menschen vom Eifelhof, wobei ich natürlich nicht genau weiß, was das sein könnte. Ob sie damit vielleicht meinen, dass ich den ganzen Tag gute Laune habe und vor lauter Energie und Fröhlichkeit nur so sprühe? Das ist für mich ganz normal, denn Trübsal blasen können meinetwegen die anderen - ich jedenfalls nicht! Ich finde vielmehr das ganze Leben total spannend und möchte viele, aufregende Abenteuer erleben! Na gut, an der Leine gehen oder Kommandos befolgen (Was ist das? Kann man das fressen?) kann ich natürlich noch nicht so gut, denn das brauchte ich in meinem früheren Leben nicht. Aber ich habe mir sagen lassen, dass ein neugieriger, kleiner Hund wie ich rasch lernen kann und wenn Ihr Menschen mir zeigt, wie das geht mit dem Gehorchen, sehe ich kein Problem darin, dass wir künftig zusammen fröhlich durchs Leben gehen könnten. Wenn Ihr Euch noch nicht mit Hunden auskennt, können wir das ja auch zusammen lernen, indem wir gemeinsam in eine Hundeschule gehen.

Ich finde alles und jeden toll, egal ob groß oder klein, vier- oder zweibeinig und bin mir sicher, dass ich mich überall einfinden könnte. Eine Voraussetzung sollte allerdings erfüllt sein - ich bin nämlich für mein Leben gern an der frischen Luft, und zwar bei Wind und Wetter! Für Menschen, die nicht gerne spazieren gehen, bin ich also nicht geeignet, denn dann wäre ich komplett unterfordert und würde mir eine Menge Blödsinn einfallen lassen, um den Tag nach meinem Geschmack zu gestalten. Ansonsten kann ich nicht genug Kuscheleinheiten abgekommen und das ist schon ein bisschen blöd hier im Eifelhof. Denn die Zweibe iner hier, von denen jeder nur zwei übersichtliche Hände zum Streicheln hat, müssen ja ihre Zeit auf alle Hunde gleichermaßen aufteilen und da bleibt für meinen Geschmack nicht genug für mich übrig.

Ihr seht also, ich habe eine Menge nachvollziehbare Gründe, meine Köfferchen bald erneut zu packen und hinaus in die große, weite Welt zu ziehen! Es ist zwar ganz cool hier, aber es liegt doch auf der Pfote, dass ein Hund wie ich einfach seinen eigenen Wirkungskreis braucht, um sein volles Potenzial entfalten zu können.

Guckt doch noch mal nach - vielleicht habt Ihr ja ein schönes Plätzchen auf dem Sofa - und natürlich in Eurem Herzen - für einen kleinen Wirbelwind wie mich frei???

Muka Muka
Muka