zurück zur Übersicht

Timeea

Post von Timeea: 20.03.2016, 1 Brief(e)

Hütehund-Mix, Hündin, geb. 01/2013, Größe: ca. 70 cm

Unsere Timeea mag zwar körperlich bereits ausgewachsen sein, aber vom Kopf her ist sie noch ein absolutes Baby und kommt uns vor wie ein zu groß geratener Welpe, der gerade die Welt für sich entdeckt. Ursprünglich aus Rumänien kommend, vermuten wir in ihren Wurzeln den rumänischen Hirtenhund Carpatin. Der Carpatin gehört zu den Lagerhunden, die zum Schutz der Schafherde herangezogen werden und selbstständig ihre Arbeit verrichten. Er ist jedoch nicht so imposant und eigen wie seine Verwandten der südlichen Länder. Timeea ist somit keinesfalls mit einem Kangal zu verwechseln, was wir zweifelsohne an ihrem offenen und dem Menschen sehr zugewandten Wesen ausmachen können. Ihr ganzer Körper wackelt vor Freude, wenn wir uns mit ihr befassen und in ihren Augen blitzt förmlich der Schalk, wenn endlich jemand bereit ist, sie ordentlich durch zu knuddeln.

Über ihre Vorgeschichte ist uns weiter nichts bekannt, aber sie vermittelt uns nicht den Eindruck, dass ihr allzu Schlimmes widerfahren ist. Sicherlich wird es mal die eine oder andere Situation geben, in der sich noch unsicher ist oder ihr einfach Erfahrungen fehlen. Doch an der Seite ihres Menschen wird sie schnell an Sicherheit gewinnen und lernen, die Dinge richtig einzuschätzen. Wie alle großen Hunde sucht sie nun jedoch Menschen, die sowohl ihrem Wesen als auch ihrem Bewegungsdrang und Platzbedürfnis gerecht werden können. Der Carpatin ist ein sehr eigenständiger und mutiger Hund, der sehr wohl für seine Interessen einzustehen bereit ist. Das bedeutet im Fall von Timeea, dass ein wenig Erfahrung im Umgang mit großen Hunden von Vorteil ist, ebenso, wie ein Haus mit Garten, denn Timeea ist sicherlich kein Hund, der mit einer Etagenwohnung oder dem eher hektischen und unruhigen Leben einer Großstadt vorlieb nehmen möchte. Für sie wäre eine etwas ländlichere Region sicherlich von Vorteil.

Timeea braucht Menschen, die ihr einerseits klare Grenzen setzen, an denen sie sich künftig orientieren kann, die ihr andererseits aber genau den Spielraum geben, de n sie braucht, um ihr typisches Wesen voll entfalten zu können. Timeea ist dabei praktisch noch wie ein unbeschriebenes Buch, das nun danach dürstet, endlich die richtigen Regeln im Zusammenleben mit dem Menschen vermittelt zu bekommen.

Sie ist neugierig und aufgeschlossen und wir sind uns sicher, dass sie allzu gerne bereit ist, mit dem Menschen zu kooperieren. Ein Hirtenhund ist jedoch kein Hund, der ständig punktgenau Kommandos befolgen möchte sondern er braucht vielmehr seine klare Struktur und Leitlinie für den Alltag, an der er sich orientieren kann und innerhalb der er sich bewegen kann. Das bedeutet, dass der Mensch die Richtung vorgibt und der Hirtenhund diese Richtung nach seinem Gutdünken ausfüllen kann, indem er beispielsweise selbstständig sein Gelände bewachen darf. Denn eine wie auch immer geartete Aufgabe braucht Timeea sicherlich!

Mögliche Kinder in der neuen Familie sollten auf jeden Fall schon größer und standfest genug sein, um den stürmischen Begrüßungen von Timeea etwas entgegenzusetzen zu haben. Timeea wird ihrer neuen Familie stets treu ergeben sein und ganz sicher nach einer gewissen Eingewöhnungszeit dafür Sorge tragen, dass sich kein Fremder ungebeten der Familie nähert. Sie ist ein Hund, der die Blicke vieler auf sich ziehen wird und wem sie ihr Herz schenkt, hat für viele weitere Jahre eine wunderbare Begleiterin an seiner Seite.

Timeea Timeea
Timeea Timeea
Timeea