zurück zur Übersicht

Luni (ehem. Belunia)

Post von Luni (ehem. Belunia): 02.11.2016, 1 Brief(e)

Mischling, Hündin, kastriert, geb. 05/2009, Größe: ca. 40 cm

Wenn Sie denken, Belunia würde ihre aktuellen Pfunde mit viel Würde oder gar mit Mühe tragen, so haben Sie sich gewaltig geirrt! Zwar mag sie aktuell noch ein wenig zu viel auf den Rippen haben, was der offensichtlich guten Versorgungslage in Polen zuzuschreiben ist, aber das hindert sie keinesfalls daran, den fröhlichen Clown durchblitzen zu lassen, der eigentlich in ihr steckt.

Vermutlich hatte sie bislang einfach kaum Gelegenheit, sich nach Herzenslust zu bewegen, geschweige denn, dass sie den Luxus von Spaziergängen hat kennenlernen können. So dachten unsere ehrenamtlichen Gassigänger zunächst auch, dass Belunia sicher noch ein wenig Schonung bräuchte, doch da haben sie die Rechnung ganz eindeutig ohne den Wirt gemacht! Als sie neulich einen anderen Hund aus Belunias Gruppe zum Spaziergang herausholen wollten, hat Belunia sich - wie auch immer bei dem Leibesumfang - blitzschnell durch die Tür gequetscht und ist in vollem Galopp und mit fliegenden Ohren bis zur nächsten Schleuse gerannt, um bl oß keinen Zweifel daran aufkommen zu lassen, dass sie auf jeden Fall mit von der Partie sein wollte!

Nun gut, es war zugegebenermaßen nicht ganz leicht, ein passendes Geschirr für sie zu finden und wir mussten zunächst auf die Kategorie "Schäferhundgröße" ausweichen, doch wir sind uns sicher, dass die Pfunde bei dem Temperament, das Belunia innezuwohnen scheint, alsbald ordentlich zu purzeln beginnen werden.

Natürlich ist Belunia aktuell nicht die Schnellste und wird auch ganz sicher nie zu einer kleinen Rennsemmel mutieren, aber gemäß ihrem Tempo hat sie diesen ersten kleinen Ausflug in die große weite Welt (na ja, eher in die beschauliche und ruhige Umgebung des Kesselinger Tals) in vollen Zügen genossen. Trotz strömendem Regen. Wir können daher sagen, dass Belunia eine Meisterin der großen Anpassungsfähigkeit zu sein scheint, die den festen Willen hat, aus jeder Situation das Beste herauszuholen.

Das wird sie das keineswegs leichte oder sorgenfreie Leben in Polen sicherlich gelehrt haben. Über ihre Vorgeschichte ist uns, wie so oft, leider nichts Näheres bekannt. Wir erleben Belunia jedoch als eine sehr unkomplizierte Hündin, die mit allem und jedem zu Recht zu kommen scheint. Die recht ausgeprägte Gesäugeleiste lässt ahnen, dass sie sicherlich schon mehrfach in ihrem Leben Hundebabys gehabt haben wird, um die sie sich ganz bestimmt sehr aufopferungsvoll gekümmert haben wird. Doch nun ist sie selbstverständlich kastriert und soll die zweite Lebenshälfte unbeschwert genießen können.

Was genau in ihr steckt, können auch wir nur ahnen. Sie mag zwar keine rassige Schönheit im klassischen Sinne sein, aber was bei ihr ganz sicher zählt, sind die inneren Werte und diese gewisse Abgeklärtheit, wie sie nur ein Hund haben kann, der schon einiges vom Leben gesehen hat und mit allen vier Pfoten fest auf dem Boden der Tatsachen steht. Vielleicht hat sie Pinscher-Gene in sich, was man jedoch sicher erst genau erkennen können wird, wenn sie wieder ihr normales Gewicht erreicht hat. Das bedeutet, dass Belunia auch im neuen Zuhause noch eine Zeitlang etwas reduziert gefüttert werden sollte, obwohl fressen ganz sicher zu ihrer großen Leidenschaft zählen wird. In Kombination mit der lange vermissten kontinuierlichen Bewegung und durch abwechslungsreiche Spaziergänge sollte das jedoch kein Problem sein. Denn Belunia will ganz sicher eine Menge nachholen oder vielleicht sogar erstmalig im Leben voll auskosten können.

Sie will endlich eine richtige Familie nur für sich haben, wo sie ihren ganzen Charme versprühen kann. Gut möglich, dass sie viele Dinge aus dem Alltag noch nicht so richtig kennt, ebenso wenig, wie sie eine Grunderziehung genossen haben wird. Aber wer so viel Eigeninitiative zu ergreifen vermag, wie Belunia uns in der kurzen Zeit, die sie erst bei uns ist, schon gezeigt hat, für den ist das Einfügen in den Alltag ihrer neuen Menschen ganz sicher ein Kinderspiel. Belunia ist eine kleine Lebenskünstlerin, die sich eine große Portion Neugier und Aufgeschlossenheit gegenüber unbekannten Dingen auf jeden Fall bewahrt hat. Zudem ist sie sehr menschenbezogen und auch ihr Sozialverhalten Artgenossen gegenüber ist tadellos.

Eines steht für uns daher jetzt schon fest - Belunia hat ein riesengroßes Herz, in dem eine Menge Menschen und sicher auch andere Tiere Platz finden können. Aufgrund ihrer Unkompliziertheit wäre sie sicherlich auch als Anfängerhund geeignet.

Luni (ehem. Belunia) Luni (ehem. Belunia)
Luni (ehem. Belunia)