zurück zur Übersicht

Zach

Post von Zach: 06.06.2016, 1 Brief(e)

Pinscher-Mix, Rüde, kastriert, geb. 04/2015, Größe: ca. 30 cm

Wenn Sie sich für Zach interessieren, sollten Sie über sehr gutes Schuhwerk verfügen, bei Wind und Wetter unterwegs sein mögen, Freude am Zusammenleben mit einem intelligenten und extrem pfiffigen Hund haben, stets eine gute Kleiderbürste bereithalten, mit einem ausgeprägten Sinn für Humor ausgestattet sein und gleichzeitig über die nötige Konsequenz verfügen, einem so lebhaften und wissbegierigen Energiebündel gerecht werden zu können.

Zach springt einem vom ersten Augenblick an mitten ins Herz hinein und hat so schnell nicht mehr vor, diesen einmal eroberten Raum wieder zu verlassen. Er ist von einer ungeheuren Präsenz und wickelt einen mit seinem Charme sofort um die Pfote. Es ist sehr leicht, sich in hoffnungslos in ihn zu verlieben - aber bedenken sollte man dennoch, ob das schon ausreicht, um seinen Bedürfnissen gerecht werden zu können.

Sein muskulöser Körper lässt jetzt schon ahnen, was für eine "Langstreckenrakete" er sein wird, wenn er sich erst richtig eingelebt hat. Wenn in ihm das steckt, was wir vermuten - nämlich ein spanischer Ratonero - dann ist er ein temperamentvoller und stets agiler Hund, der nur mal kurz zum Schlafen die Augen zu macht und ansonsten nichts anbrennen lässt. Wir sehen ihn bereits mit fliegenden Fahnen über einen Agility-Parcours fliegen, vorausgesetzt, er hat zunächst eine entsprechende Grunderziehung genossen. Und diese Auslastung wird er auch brauchen, um nicht auf dumme Gedanken zu kommen. Zach ist ein Hund, der das Leben seiner neuen Menschen so richtig aufmischen wird, der kein Auge trocken lässt, wenn er mit einen unermüdlichen Possen daherkommt, der aber sicherlich aufgrund seines hohen Energielevels auch eine ganze Menge von seinen neuen Menschen fordern wird.

Zach ist kein Hund für Nebenher sondern vielmehr ein Hund "ganz oder gar nicht" - und das für viele, viele Jahre, da er praktisch gerade erst ausgewachsen ist. Wenn er erst gelernt hat, sich manierlich zu benehmen, wird er vermutlich auch ein prima Kinderkumpel sein, immer vorausgesetzt, sowohl Kind als auch Hund lernen miteinander, auch einmal zur Ruhe zu kommen und nicht ohne Punkt und Komma den ganzen Tag durch zu powern. Gerade ein hochtouriger Hund wie Zach muss unbedingt lernen, dass nach einer Phase der Aktivität auch eine Phase der Ruhe kommen muss, die es dann auch einzuhalten gilt. Natürlich darf er einem auch mal das Bällchen bringen, um es geworfen zu bekommen - aber man sollte ganz klar darauf achten, dass es nicht in ein Dauerforderungsverhalten des Hundes übergeht, der ständig Action möchte.

Wir sehen Zach bevorzugt in einer aktiven Familie, denn auch für Zach kann es kaum genug streichelnde Hände geben. Aufgrund seiner guten Sozialverträglichkeit können gerne bereits Artgenossen im Hause sein, die jedoch seiner stürmischen Art auch gewachsen sein sollten. Inwiefern er katzenverträglich ist, müsste noch ausgetestet werden - aufgrund seiner genetischen Veranlagung kann aber möglicherweise ein gewisser Jagdtrieb vorhanden sein. Da er aber noch sehr jung ist, wird er bei entsprechender Konsequenz hier durchaus noch lenk- und formbar sein, sodass sein Verhalten in gewünschte Bahnen umgelenkt werden kann. Zach ist vollkommen problemlos, aber dennoch sollte man bedenken, dass er das Zusammenleben mit dem Menschen noch nicht kennt und auch das Hundeeinmaleins von der Pike auf lernen muss. Ein möglicher Hundeanfänger braucht hier zunächst sicherlich Unterstützung durch einen Hundetrainer, weil Zach sich sonst seine Regeln einfach selber machen wird, was keinesfalls im Sinne des Menschen sein wird. Hat er aber erst einmal verstanden, was alles von ihm erwartet wird, wird auch er zu den Hunden gehören, die gar nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken sind. Wer verwandelt diesen kleinen Rohdiamanten in ein allzeit strahlendes Juwel?

Zach Zach
Zach Zach
Zach Zach
Zach Zach