Post von Zach

Brief vom: 06.06.2016

Hallo IHR LIEBEN VOM Eifelhof Frankenau. ... 100 Tage, bei den Menschen, da in Amtsfunktionen und Jobs, ist ja eine Resümee Station, ja, ich melde mich mal nach rd. 100 Stunden, hab ja auch sowas wie 'nen neuen Job, passt wohl, aber so genau kann ich ja noch nicht zählen

:-)

Ja, Tenor .. Ich fühle mich sau..äh .. Hundewohl, die Elli, das ist das liebe strenge Frauchen, aber die tut nur so streng, und der Hermi, das ist der, der soooviiiiiiel Nähe zu mir aufbaut, aber auch oft ´no`zu was sagt und meint, das wäre nicht gut für mich, meist verstehe ich das dann auch, also diese beiden Menschen in meinem neuen Zuhause mögen mich sehr und ich sie auch !!! Die haben mir die ganze Wohnung mit Balkon gezeigt und ich durfte mal so richtig alles beschnuppern, und es gefiel mir so gut, dass ich hier auch (noch) kein Malheurchen hinterlassen habe. Und ich tue noch mehr dafür, dass es uns hier gut geht. z.B.: Ich lasse sie 5, 6 mal am Tag zum Rhein spazieren, weil da die Luft so schön ist, es momentan nass auf dem Weg ist, Hochwasser nennen die das wohl, jeden Tag sieht's anders aus, und von oben kam ja auch noch viel Nässe, so habe ich jedenfalls meine Wasserscheu mal aufgegeben, na ja, und weil mir da am Ufer das Lösen so gut gefällt, motiviere ich sie halt zum Gehen. Ich glaube, die würden lieber nur 3, 4 mal am Tag gehen, das bekommen wir bestimmt auch noch hin. Zuhause benehme ich mich vorbildlich, habe nämlich von einem Knigge für Hunde gehört, und danach springe ich nicht auf Couch und Sessel, lege meine Schnauze nicht auf den Tisch, kratze nicht an Türen, auch nicht an der magischen, aus der immer mein Essen kommt. Apropos Essen, eigentlich ist's immer zu wenig, aber die beiden meinen, ich wär -noch- ein Gierfresser, und für so ein Leichtgewicht wie ich es bin reicht's, ich soll ja kein Dickerchen werden. Deshalb warte ich auch nicht an deren Esstisch auf irgendwas Runterfallendes, und Abgebendes, da leg ich mich lieber hin und ruhe mich für den nächsten Gang nach draußen aus, zumal, so kommt dann später oft einer zu mir und krault mich oder sagt was schmeichelndes.

Ich habe zwei, drei, vier gemütliche Liegeflächen, offen im Raum, unterm Tisch und auch als Höhle, da jeweils halte ich mich auf, da wo die Menschen sind, manchmal da, wo ich etwas alleine liegen kann, denn so weit wie wir tagsüber laufen, bin ich meist echt geschafft. Nachts bin ich in der riesigen Höhle, Hermi ist dann direkt neben mir, denn sie meinen, sie würden mich so besser verstehen in punkto `ich will dann mal zum Rhein´, grad wenn's 5Uhr nachts ist. Grad habe ich den großen Balkon erstmals richtig kennen gelernt. Puh, ist das hoch, die Mietze unten auf der Wiese sah so klein aus wie 'ne Maus, na ja, irgendwie wollen die mir noch diesen tollen Ausguck etwas einschränken, mit so 'nem Gitter, aber egal, die Aussicht und die Frischluft bleibt ja für zwischendurch. Ob ich da alleine drauf darf, ich denke nein, denn die haben da auch noch andere Zimmer, wenn ich da die Nase rein halte, gibt's sofort ein ´no` oder ´raus`, da halte ich mich dann auch lieber dran, will ja keinen Ärger, außerdem, in Flur, Küc he und Wohnzimmer darf ich mich ja recht frei bewegen, denn ich beachte ja den Hunde- Knigge, und die beiden kontrollieren kann ich so auch, nicht dass die was falsch machen, aber sie im Auge zu halten tut mir gut.

Durch eine der Türen, die, durch die wir immer nach draußen gehen, wobei meist trägt mich der Hermi da ab der Treppe, was ganz schön ist, ich lass ihn mal, so mach ich auch das Treppenhaus nicht schmutzig, und beim Zurückkommen spielen wir mit einem Saubermachtuch, jedenfalls kam desletzt ein dritter Mensch dadurch, vorher hat`s so ein komisches Geräusch gegeben, ja, und ich hab ganz cool getan, und den Menschen Stefan lieb begrüßt. Eigentlich interessiert es mich nicht, warum das Geräusch passiert und wer da an der Türe steht, da rein kommt, so brauch ich dann auch nicht hin rennen oder bellen, das finden die beiden übrigens ganz gut. Was komisch ist, aber da arrangieren wir drei uns noch, die geben immer so Kommandos .. sitz, platz, weiter, rechts, links, aus, bah, spring und sowas. Na, so langsam gewöhn ich mich dran und mach einfach das, was sie wollen. Ich denke, da "spiel" ich aber noch was mit denen, die sollen sich ja mit mir noch was beschäftigen und anstrengen. Was gut ist, wenn die ganz ruhig "Vamo s" sagen, dann weis ich, ich kann mich ganz entspannt lösen, ohne irgendwelche Hausbesitzer und Gehwegnutzer zu verärgern.

Die vielen Fußgänger, Jogger, Radfahrer, Autos, Enten, Gänse, Kaninchen und Schiffe, die wir so unterwegs sehen, sind erstmal spannend anzusehen, interessieren mich eigentlich nicht, die Hunde die uns begegnen schon was mehr, aber ich bleib eigentlich lieber cool auf Distanz. Na vorgestern aber, da ist´s mir etwas zu bunt geworden, weis selber nicht, was mich da so angenervt hat, da wollten die beiden mit mir zur Schule, und was war, dutzende kläffende Geschöpfe in zaunumgebenen Wiesen, das kam mir irgendwie bekannt vor .. sorry, jetzt hab ich es hier schöner .. danach war ich -leider- etwas allergisch, hab dann mal jeden Jogger, Radfahren und erst recht die anderen Hunde angefaucht. Dass ich so dabei selber ein Kläffer war, das tut mir leid, denn die beiden waren total irritiert und genervt, was wohl los ist, wo das coole Getue geblieben ist ... deshalb bin ich dann gestern später und heut auch wieder super cool an allen vorbei.

Was auch spannend war, die sind mit mir Auto gefahren und waren baff erstaunt, dass ich dabei interessiert die Landschaft und anderes, was vorbeirauschte, beobachtet habe und dann noch tiefenentspannter gepennt habe. Wir sind dann auch zu einem Tierzubehörmarkt gefahren. Die beiden wussten gar nicht, wie man sich da drin so verhält, tse tse, hatten wohl Sorge, ich würde den ganzen Laden ausräumen. Na, die hab' ich dann in meiner coolen Art erst mal beruhigt, wir sind was durch die Gänge, hab da den Chef-Schäferhund begrüßt, und ja, jetzt habe ich ein schickes Geschirr mit Leine und anderes, was NUR MIR gehört. Aber irgendwas haben die beiden, was sie offensichtlich irritiert, sie nerven mich ständig mit `ich solle doch Wasser trinken ...` Aber die Frage lasse ich die beiden mal selber stellen.

Ihr hört von mir, bis dahin .. .. wuff wuff wuff .. .. Euer, na ja, wie sagt ihr .. Glückspilz Monsieur Zach.