zurück zur Übersicht

Chuchi

Post von Chuchi: 17.05.2017, 1 Brief(e)

Pinscher-Mix, Rüde, kastriert, geb. 11/2014, Größe: ca. 40 cm

Wenn Sie es lieben, bei Wind und Wetter draußen unterwegs zu sein, stundenlang durch Wald und Flur zu laufen, keinen großen Wert auf einen allzu gepflegten Garten legen und schon immer einen Hund haben wollten, der nur kurz mal die Augen schließt für ein kleines Nickerchen, weil ansonsten das Leben viel zu spannend ist, dann sind Sie bei Chuchi genau an der richtigen Stelle!

Chuchi steht so unter Strom, dass noch nicht mal sein linkes Öhrchen dazu bereit war, sich genauso zu kippen wie das rechte! Wäre das zweite Ohr auch gekippt, könnte man glatt meinen, einen waschechten Kurzhaar-Westfalen-Terrier vor Augen zu haben, doch dies ist bei Chuchis spanischer Herkunft doch eher unwahrscheinlich. Eine ordentliche Portion Pinscher wird es daher wohl eher treffen – wobei es unter dem Strich natürlich keine Rolle spielt, woher Chuchi sein Temperament hat. Wichtig ist nur zu wissen, DASS er ein ungeheures Temperament im Gepäck hat, was im Umkehrschluss bedeutet, dass seine neue Familie die entsprechende Ge lassenheit und Ausgeglichenheit haben sollte, damit beides zusammen die perfekte Mischung ergeben kann.

Chuchi gehört zu den Hunden, denen man tatsächlich ab und zu gezielte Ruhepausen „verordnen“ sollte, damit sie mal ein wenig herunterfahren. Von sich aus würde Chuchi das sicherlich nicht tun, denn seine derzeitige Devise lautet zweifelsohne: Wer bremst, verliert! Er saust vielmehr im Affenzahn durch seinen Auslauf und glaubt man gerade noch, ihn am einen Ende gesehen zu haben, erwartet er einen schon mit vor Begeisterung und Lebensfreude weit heraushängender Zunge am anderen Ende des Auslaufs mit der selbstgefälligen Miene „Na, bist DU auch schon endlich da?“…

Chuchi künftig auszulasten, wird also sicherlich eine ganz besondere Herausforderung werden, weswegen wir ihn auch nicht als Anfängerhund einstufen würden. Von seinem zugänglichen und absolut menschenbezogenen Wesen her wäre er zwar ein absoluter Anfängerhund, jedoch nicht, was sein „Auslastungsprofil“ anbelangt. Hunde wie ihn muss man zu neh men wissen und man muss ihnen auch das nötige Maß an Kopfarbeit angedeihen lassen, sonst kommen sie alternativ auf die Idee, sich ihr ganz eigenes Auslastungsprogramm zu kreieren, was keinesfalls im Sinne des Menschen sein wird.

Der Besuch einer Hundeschule wäre mit Chuchi absolutes Pflichtprogramm, ebenso wie er irgendetwas an weiterführender Beschäftigung brauchen wird, wie beispielsweise Dummytraining oder Mantrailing. Denn gerade durch gezielte Nasenarbeit lassen sich solche Powerpakete gut in die gewünschten Bahnen lenken, denn sie erfahren so, dass es außer Laufen und Toben noch ganz andere Herausforderungen im Leben geben kann. Die da lauten das Lernen von Geduld, das konzentrierte Zuhören und die aktive Zusammenarbeit mit dem Menschen – alles Dinge, die einen Hund ebenso erfüllen können wir den dazugehörigen Menschen. Denn so wachsen Hund und Mensch zu einem unschlagbaren Team zusammen.

Chuchi braucht Menschen, die ihm die nötige Struktur und Sicherheit zu geben vermögen, die ihn mit liebevoll er Konsequenz anzuleiten verstehen, damit er lernen kann, dass es auch mal Phasen des Müßiggangs im Leben geben kann, ohne dass dadurch die Welt gleich zusammenbricht. Entschleunigung – das ist bei ihm die richtige Devise, denn Chuchi bringt gewiss schon Tempo für zwei mit.

Er ist sehr sozialverträglich, sodass gerne eine souveräne Hündin im neuen Zuhause sein kann, die sich jedoch keinesfalls von seiner Hochtourigkeit anstecken lassen sollte. Die ihn vielmehr ab und an mal kurz und prägnant in die Schranken weist, wie es einfach nur ein souveräner Ersthund kann und wo ein Jungspund wie Chuchi sofort stramm stehen wird und vor lauter Bewunderung gar nicht mehr weiß, wie er seine Gunst noch bezeugen soll. Dies ist jedoch keine Vermittlungsvoraussetzung.

Ansonsten möchte Chuchi gerne immer dabei sein und sucht intensiven Menschenkontakt. Wir stellen uns für ihn ein eher ruhigeres Zuhause vor, vorzugsweise ohne kleine Kinder, weil er sonst ständig mit aufmischen würde, was keinesfalls im Sinne des Erfind ers ist. Chuchi ist ein ganz besonderer Hund und er braucht nun die ebenso besonderen Menschen. Die mindestens ebenso viel Humor haben wie er selbst, sich jedoch nicht von seinem Gebaren um den Finger wickeln lassen. Die den ungeschliffenen Rohdiamanten in ihm erkennen und die bereit sind, ihn nun immer weiter zu veredeln. Gute Wanderschuhe und wetterfeste Kleidung sollten Sie natürlich ebenfalls parat haben – denn wir können Ihnen versichern, beides werden Sie künftig brauchen!

Chuchi Chuchi