Post von Hugo (ehem. Sombra)

Brief vom: 03.11.2016

Liebes Team vom Eifelhof Frankenau,

Sombra (jetzt: Hugo ;-)) ist heute vor zwei Wochen bei uns eingezogen und lebt sich von Tag zu Tag immer weiter ein. Er hat von Anfang an viel Bindungsverhalten in Form von Kontaktliegen gezeigt und schläft daher natürlich auch bevorzugt bei uns im Bett. Wir vermuten, dass er früher viel frei und ohne Leine lief und üben daher auch fleißig einen zuverlässigen Rückruf, um Hugo bald noch mehr Bewegungsspielraum als an der 10-m-Leine geben zu können. Passende Belohnungen waren für ihn schnell gefunden: gemeinsames Rennen mit dem Menschen, Streicheln, Loben und Futter (insbesondere geworfen oder zum Erschnüffeln versteckt) werden sehr gerne angenommen :-D Hugo setzt generell gerne die Nase ein und schnüffelt viel. Deswegen werden wir auch die Beschäftigungen entsprechend gestalten und haben für den Anfang mal mit einem mit Papier und Leckerchen gefüllten Karton begonnen.

Soviel fürs Erste, wir kommen demnächst auf jeden Fall nochmal vorbei, um das Halsband zurück zu bringen, dann gibt es bestimmt wieder Einiges zu erzählen.

Danke für die Zeit, die Sie sich für uns und unsere vielen Fragen genommen haben,

herzliche Grüße und bis bald
Christiane, Christopher & Hugo

PS: anbei ein paar Fotos :-)

Hugo (ehem. Sombra) Hugo (ehem. Sombra) Hugo (ehem. Sombra)

Brief vom: 02.02.2017

Liebes Team vom Eifelhof Frankenau,

etwa 3 Monate ist Hugo nun bei uns und fördert und fordert unser Wissen zum Thema Jagdverhalten. Er ist sicherlich weit davon entfernt, ein extrem-Jäger zu sein, zeigt aber doch deutliche Elemente der Beutefangsequenz. Entsprechend haben wir natürlich auch die Belohnungskiste für den Rückruf um passende Belohnungen erweitert. So kann Hugo mittlerweile schon viel frei und ohne Leine laufen, was ihm sichtlich Freude bereitet.

Weil Hugo von Anfang an sehr viel Bindungsverhalten gezeigt hat und Trennungsstress oft als Kehrseite von Bindung auftritt, haben wir das Alleine bleiben ganz kleinschrittig geübt. Ergänzend haben wir auch von Anfang an ein Signal eingeführt, das unser Gehen ohne Hugo ankündigt. So wollten wir verhindern, dass bei Hugo falsche Erwartungen entstehen, die mit einem Ansteigen des Erregungsniveaus einhergehen und in Enttäuschung und Frustration kippen. Damit verbundenen möglichen, aber unnötige Baustellen wollten wir vorbeugen und es hat sich gelohnt: sagen wir jetzt das Signal, steht Hugo nicht mal mehr auf, wenn wir uns richten und gehen, sondern bleibt ruhig liegen.

Hugo ist wirklich ein toller Hund. Mit seiner unaufdringlichen und gleichzeitig charmanten Art bezaubert er alle, die ihn Kennenlernen. Daher an dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön für das in uns gesetzte Vertrauen.

Viele liebe Grüße Christiane, Christopher & Hugo

PS: anbei wieder ein paar Fotos

Hugo (ehem. Sombra) Hugo (ehem. Sombra) Hugo (ehem. Sombra) Hugo (ehem. Sombra) Hugo (ehem. Sombra) Hugo (ehem. Sombra) Hugo (ehem. Sombra)

Brief vom: 20.04.2017

Liebes Team vom Eifelhof Frankenau,

mit ganz herzlichen Frühlingsgrüßen senden wir heute wieder ein paar aktuelle Fotos von Hugo. Es geht ihm prima und er hat sehr viel Spaß an Suchaufgaben in allen möglichen Variationen. Ob die Suche nach Kamillentee, der Schnüffelteppich, eine Leckerchensuche als Flächensuche oder auch die Verlorensuche auf der Rückspur, Hugo ist mit Freude dabei! Wie man auf den Fotos sieht, kommt nach getaner Arbeit aber natürlich auch die Erholung nicht zu kurz :-D

Viele liebe Grüße

Christiane, Christopher & Hugo

Hugo (ehem. Sombra) Hugo (ehem. Sombra)