Post von Yabie

Brief vom: 20.05.2017

guten tag an das eifelhof-team,

vor nahezu genau 10 jahren ( nämlich am 01.06.2007 ) ist durch eure vermittlung der glücksbringer "yabie" in mein heim und herz eingezogen. ich habe immer mal berichtet-nun allerdings lange nicht mehr. also bitte schaut mal im archiv nach, wenn ihr nicht wisst, um wen es sich handelt. seinerzeit war frau schaube meine ansprechpartnerin. inzwischen ist der oldie 15 jahre alt und ich sehe seit einigen monaten doch einen altersbedingten abbau, der mich ahnen lässt, dass dies vermutlich unser letzter/vorletzter gemeinsamer sommer sein wird. da nun grade gestern eine narkose und zahnbehandlung notwendig wurde, macht er heute erst recht einen mitgenommenen eindruck, ist etwas apathisch und nimmt meine aufforderngen zur hunderunde nur pflichtgemäß wahr.

das ist aber alles nicht der anlass meiner email, vielmehr will ich berichten, was für einen toller, lernbegieriger, bescheidener, angenehmer, freundlicher, lustiger, liebevoller, angepasster und völlig pflegeleichter wanderkumpel sich in all den jahren in mein leben und herz gepflanzt hat. bei unseren vielen unternehmungen kann ich nur ahnen, wieviel km auf seinen pfoten-km-zähler abzulesen wären. im vorigen jahren waren wir noch zum wandern in der luxemburger schweiz, in hessen und im ammertal/allgäu ( siehe Foto-Anhang ). in diesem jahr hat er zuletzt die karnevalswanderung, d.h. 3,5 stunden walderkundung zusammen mit 20 personen und 2 anderen hunden bravourös mitgemacht. wie es dieses jahr mit einer geplanten fahrt ins nordhessische bergland aussieht, muss ich abwarten und von seiner gesundheitlichen verfassung abhängig machen. aber, wenn er auch nicht mehr alle touren mit geht, so wird das programm immer auf ihn und sein dabei sein, vorher, nachher usw. abgestimmt. er soll sich zurück ziehen, ruhen und abschalten können, soll aber auch im rahmen erlebnisse, begegnungen und neue umgebung erleben.

yabie ist nicht nur ein treuer,zuverlässiger wanderkumpel sondern war auch pädagogischer assistent im jugendamt, therapiehund im seniorenheim und hospiz. all diese "sozialen" aufgaben hat er gerne und souverän gemeistert, so dass er heute seinen ruhestand verdientermaßen genießen kann. wenn es denn dann im sommer hin und wieder ein vanille-eisbällchen für ihn zum schlecken gibt, ist das eine tolle und genussvolle belohnung. ( wie man im eifelhofkalender 2011, blatt juni erkennen kann ). alles in allem sind wir beide sehr glücklich miteinander, erfreuen uns daran, dass wir so lange schon zusammen sein dürfen, denn, da er zum vermittlungszeitpunkt 5-jährig war,konnte man diese vor uns liegende erfüllte gemeinsame zeit damals nicht unbedingt absehen. ich bin sehr dankbar für die schöne zeit des zusammenseins und aus dieser empfindung heraus entspringt mein bedürfnis, ihnen, euch an diesem gefühl durch meinen kleinen yabie-bericht teilhaben zulassen.

mit herzlichen grüßen
gabriele k.

Yabie Yabie Yabie