Post von Thommy

Brief vom: 21.01.2020

Liebes Eifelhof-Team,

ich bin's euer Tommy. Nach einem Monat im neuen Zuhause möchte ich euch gerne einen ersten Bericht erstatten.

Mein Zuhause ist super. Für die Nacht habe ich ein nigelnagelneues Körbchen bekommen, was ich sofort mit meinem Duft versehen habe, weil es mir ganz alleine gehört.

Bis zum Schlafengehen muss Hund schnell sein, um im Wohnzimmer das kuscheligste Hundekissen zu ergattern, denn ich habe hier noch drei andere Hundekumpels, die genau so gerne weich liegen wie ich.

Nachmittags geht es immer auf die große Runde, entweder auf Feld und Wiese oder in den Wald. Ich bevorzuge ja die Wiese, weil es sich dort so herrlich in jedem Loch buddeln lässt, doch Frauchen geht lieber in den Wald, sie kann buddeln seltsamerweise nichts abgewinnen.

Zwischendurch finde ich es auch klasse, im Garten rumzulaufen. Weil Frauchen buddeln blöd findet, vermutlich kann sie es nicht, lasse ich es hier sein und schleppe stattdessen die Spielzeuge voller Stolz durch die Gegend.

Im Haus dagegen schaut Frauchen mich böse an, wenn ich mit dem Plüschschaf oder ihren Kuschelsocken im Maul angelaufen komme. Dann lasse ich alles vor Schreck fallen, denn böse gucken mag ich nicht. Verstehe einer die Menschen. Aber ich lerne jeden Tag dazu.

So, das war's fürs erste. Ein paar Fotos von mir und meinen neuen Kumpels sind beigefügt.

Viele Grüße, euer Tommy

PS: Grüßt bitte meine ehemalige Zimmernachbarin Dubby von mir. Ich drücke ganz fest meine Pfoten, dass sie 2020 ihr Zuhause findet. Sie ist nämlich ´ne ganz Tolle, Leute!

Thommy Thommy Thommy Thommy Thommy