Post von Nele (ehem. Saga)

Brief vom: 21.07.2018

Hallo Frau Töpfer,

Nele (habe Saga einen neuen Namen gegeben. Das mache ich immer so bei Hunden die zu mir kommen. Nach dem Motto: neuer Lebensabschnitt ... neuer Name), ist jetzt 1 Woche bei mir u. hat sich recht gut eingelebt. Die ersten 3 Tage hat sie sich ein wenig schwergetan u. es landete auch schon mal das gr. Geschäft im Haus statt im Garten. Das Hinschmeißen u. nicht weiter gehen wollen, hat sie auch die ersten 3 Tage durchgezogen, was ich aber einfach ignoriert habe u. weitergegangen bin. Das ist aber überhaupt kein Thema mehr. Nele läuft sehr schön an der Leine u. ich kann auch alleine mit ihr spazieren gehen.

Leider hat sie noch ein kleines Problem mit meiner Katze. So lange ich dabei bin, ist alles gut ... da kann die Katze an ihr vorbeigehen. Aber sowie sie ein wenig schneller läuft, jagt Nele hinter ihr her (wenn ich nicht im selben Raum bin). Leider ist die Katze im Moment so verunsichert, dass sie ständig auf der Flucht ist, sobald sie Nele sieht. Ich hoffe, dass sich das mal ändert. Ist eigentl. schade, da die Katze sonst auf jeden Hund zugegangen ist.

Na ja, man wird sehen. Ansonsten ist Nele ein wirklich lieber u. umgänglicher Hund, der einen gerne beobachtet u. immer schaut, was man gerade so macht.

So, dass war's mal in Kürze, damit sie wissen, dass es Nele (Saga) gut geht. Drücken Sie mal fest die Daumen, dass es mit der Katze über kurz oder lang klappen wird.

Liebe Grüße aus der Eifel

Angelika M.

Brief vom: 25.07.2018

Hallo liebes Eifelhof-Team,

Nele (Saga) ist nun seit 14 Tagen bei mir u. es läuft recht gut mit ihr. Die ersten 3 Tage waren erst einmal ein wenig aufregend (hauptsächlich für Nele), da sie sich erst mal neu orientieren musste. Sie hat das aber alles sehr schnell gemeistert u. sich in unseren Alltag gut eingelebt. Das Spazierengehen ist entspannt (kein Hinschmeißen mehr oder nicht laufen wollen). Auch war ich schon einige Male mit ihr allein unterwegs ... auch kein Problem. Sie läuft mit durchhängender Leine entspannt neben mir her u. sucht sogar Blickkontakt. Pia (Roschka) versteht sich auch bestens mit ihr. Na ja, und Eddy sowieso. Nele orientiert sich genau wie Pia an ihm.

Das Katzenproblem wird auch immer besser. Mittlerweile kommt der Kater wieder ins Haus u. flüchtet nicht gleich wieder, wenn er Nele sieht. Wenn ich dabei bin, ist auch alles recht entspannt. Die Katze kann an Nele vorbeigehen, ohne dass diese Anstalten macht, sie fressen zu wollen. Ich denke, dass wird mit der Zeit schon werden. Wenn ich mal aus dem Haus muss, bleiben alle 3 auch wunderbar allein u. machen kein Theater.

Nele ist ein sehr lieber u. angenehmer Hund u. es macht mal wieder Freude zu sehen, wie sie sich immer ein bisschen mehr mir gegenüber öffnet (genau wie Pia). Ich kann gar nicht verstehen, dass sie aus ihrer ersten Vermittlung bereits nach 2 Tagen zurückgekommen ist. So, das war es erst einmal in Kürze.

Liebe Grüße
Angelika M., Eddy, Pia und Nele

Nele (ehem. Saga) Nele (ehem. Saga) Nele (ehem. Saga) Nele (ehem. Saga)

Brief vom: 29.08.2018

Hallo Frau Töpfer,

ich wollte mich nur mal melden u. einen kurzen Lagebericht abgeben.

Nele hat sich super eingelebt u. das Zusammenleben klappt einwandfrei. Das Problem mit dem Kater hat sich auch erledigt ... alles bestens. Draußen läuft sie an lockerer Leine u. sie kommt jetzt auch schon freiwillig, wenn wir uns zum Spaziergang fertig machen u. lässt sich an die Leine nehmen.

Lachen muss ich allerdings über Pia (Roschka). Seit Nele bei uns ist, kommt sie doch tatsächlich abends, wenn ich vor dem Fernseher sitze, zu mir auf die Couch gehüpft oder legt sich in einen der Sessel. Und was soll ich sagen ... der erste, der abends im Bett liegt, ist Pia. Sie legt sich dann zusammengerollt an meine Füße. Das wäre vor Nele undenkbar gewesen ... ich weiß aber auch nicht warum sie das jetzt gerade macht .... aber sie genießt es.

Im Gegensatz zu Pia ist Nele überhaupt nicht geräuschempfindlich. Wenn ich z.B. staubsauge, dann muss ich sie tatsächlich aus dem Zimmer scheuchen, sonst bleibt sie einfach da liegen, wo sie gerade ist. Auch als letztens hier, auf Grund eines Polterabends, Böller abgeschossen wurden, hat sie das überhaupt nicht interessiert. Pia hingegen hat wieder wie Espenlaub gezittert u. fürchterlich gehechelt. Sie leidet dann doch ziemlich u. beruhigt sich nur langsam .... aber trotz aller Angst, kommt sie dann zu mir u. sucht Schutz. Nele ist auch nicht ängstlich, so wie Pia. Sie ist zwar in manchen Situationen unsicher ... neigt aber nicht zu übermäßiger Ängstlichkeit. Sie geht auch auf Personen zu u. lässt sich streicheln, was Pia bis heute noch nicht bei jedem macht. Autofahren zu dritt haben wir auch schon hinter uns ... zwar nur eine winzige Strecke, aber immerhin. Die 3 haben sich prima benommen in dem kleinen Kofferraum. Nele wird von Tag zu Tag mutiger u. sie fängt jetzt auch schon mal auf dem Spaziergang an zu schnüffeln. Nele entwickelt sich so langsam zu meinem schwarzen Schatten .... sie folgt mir im Haus oder Garten überall mit hin.

Heute Morgen ist Nele das erste Mal ohne Leine gelaufen. Hat super geklappt .... sie bleibt bei mir u. entfernt sich allerhöchstens 5m. Wenn sie vorläuft, schaut sie sich ständig nach mir um u. wenn ich sie rufe, kommt sie sofort zurück.

So, das war es mal wieder.

Liebe Grüße

Angelika M., Eddy, Pia u. Nele

Nele (ehem. Saga)