Hunde

Unsere Hunde auf der Suche nach einem Zuhause

Auf dem Gnadenhof leben bis zu 30 Hunde jeden Alters und jeder Größe. Dabei handelt es sich um Abgabehunde, deren Besitzer sie aus den verschiedensten Gründen nicht mehr halten können, und Hunde, die aus dem Ausland zu uns kommen. Alle unsere Tiere haben eine Vorgeschichte und viele kommen mit Erkrankungen zu uns.

Jeder neue Hunde durchläuft eine Zeit der Quarantäne, in der er unserer Tierärztin vorgestellt und medizinisch behandelt und betreut wird. In dieser Zeit lernen wir unsere Schützlinge auch besser kennen und können so die Bedürfnisse und Anforderungen an ein neues Zuhause ermitteln.

Ablauf einer Hundevermittlung

Wenn Sie einen Hund auf unserer Website (Klicken Sie dazu das grüne Symbol rechtsauf dieser Seite an) entdeckt haben, der Sie interessiert, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail oder rufen Sie uns an. Wir führen am Telefon eine erste kurze Beratung durch, um Ihnen dann einen Hund vorzuschlagen oder zu besprechen, ob der von Ihnen ausgesuchte Hund für Sie in Frage käme. Wir vereinbaren dann einen Termin auf dem Gnadenhof, bei dem Sie das Tier persönlich kennenlernen können. Eine Tierpflegerin wird mit Ihnen dabei alle notwendigen Informationen durchgehen.

So klären wir zum Beispiel die Wohnverhältnisse ab und finden mit Ihnen heraus, welcher Hund in Ihre Lebenssituation passt. Die Tierpfleger nehmen sich gerne sehr viel Zeit für Sie und dieses erste Kennenlernen.

Bei Ihrem zweiten Besuch gehen Sie mit dem Hund eine Runde spazieren, um ihn draußen auf einer Gassirunde selbst zu führen und zu erleben. Anschließend wird das Vermittlungsprozedere besprochen.  Bevor das jeweilige Tier in sein neues Zuhause umziehen kann, überprüfen wir im Rahmen einer Vorkontrolle die Haltungsbedingungen vor Ort.

Für uns ist es sehr wichtig, den passenden Hund für Sie zu finden.

Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie Interesse haben. Wir beraten Sie gern.